Borner machen den Sack spät zu

Dustin Köhler schnürte einen Doppelpack. Foto: SSV
+
Dustin Köhler schnürte einen Doppelpack. Foto: SSV
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

-fab- So richtig freuen konnte sich Sascha Odina nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel dennoch nicht. „Die zweite Halbzeit war katastrophal“, ärgerte sich der Trainer des SSV Bergisch Born nach dem 3:0 (1:0) seiner Mannschaft bei der SSVg. Velbert U23. Gestiegene Ansprüche? „Wir müssen das einfach sauberer runterspielen“, fuhr Odina mit seiner Kritik fort. Was ihn besonders störte: Die Gäste machten bei diesmal nur um drei Spieler aus dem Oberliga-Kader verstärkten Velbertern zu wenig aus ihrer Überlegenheit. Dazu bekam der SSV weder durch Jannic Kilters Führungstor (40.) noch durch das 2:0 des bärenstarken Dustin Köhler (55.) wirklich Ruhe ins Boot. „Wenn Velbert zehn Minuten vor dem Ende das 1:2 macht, wäre es noch einmal richtig hektisch geworden“, sagt der Coach, der aber seinen Sechsern Ruben Schmitz-Heinen und Hakan Türkmen sowie dem fleißigen Leo di Donato ein Sonderlob aussprach. Und natürlich Köhler, der in der Nachspielzeit mit einem Konter den Sack zumachte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare