Fußball

Borner backen lieber große Brötchen

Fabio Rizza wird dem SSV Bergisch Born lange fehlen. Foto: A. Bornewasser
+
Fabio Rizza wird dem SSV Bergisch Born lange fehlen.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Vorschau der Fußball-Bezirksliga.

Von Fabian Herzog

SSV Bergisch Born – SC 08 Radevormwald (So., 15.15 Uhr, Born). So klar die Ausgangslage des ersten Kreisderbys dieser Saison scheint, so überraschend ausgeglichen ist die Bilanz der vergangenen zwei Saisons. Da gelang dem SSV nur ein (mühsamer) Sieg – bei einem Remis und einem Rader Erfolg. „Die sind unangenehm zu spielen“, weiß Borns Coach Sascha Odina und spricht dem Gegner das so ziemlich größtmögliche Lob aus. Dennoch sagt er auch: „Wir nehmen die Favoritenrolle an. Ich werde einen Teufel tun und kleine Brötchen backen.“ Bitter aber: Fabio Rizza hat sich einen Bänderriss im Ellenbogen zugezogen und droht bis Jahresende auszufallen. Für ihn bekommt der junge Gian-Luca Musset seine Chance zwischen den Pfosten.

Bei den Gästen, die noch ohne Punkt dastehen, gibt man sich kämpferisch. „Wir lassen uns nicht unterkriegen“, verdeutlicht Kapitän Hüseyin Kilic, „und werden die ganze Saison kämpfen.“ Als Schlusslicht habe man beim Tabellenführer eh „nichts zu verlieren“. Dass Levin Deist (Schulter), Tolga Er (Rippen) und eventuell auch Abel Mokonen (Rücken) ausfallen, macht die Aufgabe allerdings nicht unbedingt einfacher.

Dabringhauser TV – 1. Spvg. Solingen-Wald 03 (So., 15.15 Uhr, Höferhof). Wie Born kam auch der DTV mit der Maximalausbeute aus den Startlöchern. Was Trainer Marco Menge zwar nachvollziehbarerweise freut, er aber auch als gefährlich einschätzt: „Wir dürfen Siege nicht für selbstverständlich halten.“ Zumal gegen den Aufsteiger, den er als „kampfstark und robust“ einschätzt, Luca Lilliu (gesperrt), Maksym Vlasyuk, Enzo Carignano und Markus Fürguth (alle verletzt) fehlen. Menge: „Wir müssen wieder Kampf und Leidenschaft an den Tag legen.“

ASV Mettmann – SC Ayyildiz (So., 15 Uhr). Für den SCA gilt es, die bittere 1:4-Ohrfeige gegen Heiligenhaus zu korrigieren. Wobei die Erdal Demir gar nicht komplett überrascht hat. „Das war auch eine Fortsetzung der Trainingsleistung.“ Und eben eine Folge der personellen Misere, die sich auch vor der Aufgabe beim Tabellenzweiten (5:3 gegen Heiligenhaus, 1:0 gegen Sonnborn) nicht verändert. Heißt: Luca Lenz (Urlaub) wird im Angriff weiter schmerzlich vermisst. Nun fehlt auch noch Volkan Demirci (privat verhindert).

TSV Eller – SSV Dhünn (So., 15 Uhr). Auch die Ausfallliste des SSV ist lang: Marius Suchanoff (Schulter), Daniel Matuschzik, Kevin Schmidt (beide Urlaub) und Mathias Echl (Rücken) fehlen am Sonntag, Basti Schulte hat seine Karriere wegen erneuter Knieprobleme gar beendet. Aber: Kapitän Dennis Schmidt hat seine Sperre abgesessen. Dass der stark eingeschätzte TSV in seinem bislang einzigen Spiel gegen Dabringhausen mit 0:1 unterlag, hat ein Dhünner Spion beobachtet. „Wir brauchen ein gutes Zweikampfverhalten“, glaubt SSV-Coach Andreas Böge und verspricht: „Wir werden alles versuchen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Im Kajak ist für  Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare