Fußball

Born und Ayyildiz holen wichtige Siege

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Die Spiele in der Bezirksliga.

Von Peter Kuhlendahl

TSV Solingen – SSV Bergisch Born 0:1 (0:1). Aufatmen bei den Bornern, die nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche bei den starken Klingenstädtern gezeigt haben, dass sie oben dran bleiben wollen. „Der Sieg war sehr wichtig. Und am Ende ist es dann auch egal, dass wir bis zum Schlusspfiff zittern mussten“, sagte Borns Trainer Tim Janowski. Dies hätten sich die Gäste ersparen können, wenn sie mit ihren Chancen nicht so leichtfertig umgegangen wären. So blieb es bei dem einzigen Treffer, den Carmelo Salpetro nach fünf Minuten erzielte. Vorausgegangen war ein weiter Abschlag von Gian-Luca Musset. Anis Geus sperrte Salpetro den Weg frei, der traf. In der Nachspielzeit stand Salpetro noch einmal im Mittelpunkt. Nachdem er bereits wegen Meckerns verwarnt war, sah er die Ampelkarte, weil er den Ball wegschlug.

SC Ayyildiz – HSV Langenfeld 4:1 (2:1). Er wollte nicht von einem geplatzten Knoten sprechen. „Entscheidend war, dass wir in der Defensive sicher gestanden haben. Unsere guten Offensivkräfte sorgen dann für die Tore“, analysierte SCA-Trainer Axel Kilz. Und auf Luca Lenz, der einen Doppelpack schnürte (71./81.), und Fatih Kurt (32.) war wieder Verlass. Zum 1:0 hatte Muhammed Akbulut getroffen (12.). Kilz hatte ansonsten einige Umstellungen vorgenommen, setzte auf eine Doppel-Sechs. „Wir waren grundsätzlich immer eng am Mann“, lobte der Coach sein Team, das in der zweiten Halbzeit kaum noch etwas zuließ.

Dabringhauser TV – SV Solingen 1:3 (0:2). DTV-Coach Patrick Grün musste eingestehen, dass die Partie „im Grunde schon nach 20 Minuten gelaufen“ war. In der siebten und in der 19. Minute sah die Defensive, die erneut ungestellt werden musste, nicht gut aus, und die Gastgeber lagen 0:2 im Hintertreffen. In der Folge stimmte zwar jederzeit das Engagement. Nach dem 0:3 (55.) konnte aber nur Marvin Dattner für ein wenig Ergebniskosmetik sorgen (83.). Grün: „Wir müssen irgendwie in die Winterpause kommen, und uns dann neu aufstellen.“

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TS Struck stellt sich neu für die Zukunft auf
TS Struck stellt sich neu für die Zukunft auf
TS Struck stellt sich neu für die Zukunft auf
FCR holt di Mari
FCR holt di Mari
Keine Spur mehr vom November-Blues
Keine Spur mehr vom November-Blues
Keine Spur mehr vom November-Blues
Rückkehrer trumpfen direkt wieder auf
Rückkehrer trumpfen direkt wieder auf
Rückkehrer trumpfen direkt wieder auf

Kommentare