Blick über den Zaun: WSV spielt ohne Fans

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

-pk- Seit Anfang der Woche liegt auch in Wuppertal der Inzidenzwert deutlich über 50. Dies bedeutet, dass diese Stadt ebenfalls zum Risikogebiet geworden ist. Und, dass sich auch die Sportvereine nach der Allgemeinverfügung des Krisenstabs richten müssen. Die besagt, dass maximal 150 Zuschauer eine Sportveranstaltung besuchen dürfen. Dies hatte Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV zunächst auch in Erwägung gezogen. Doch die Partie an diesem Samstag um 14 Uhr im Stadion am Zoo gegen den SV Rödinghausen findet nun komplett ohne Fans statt. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, doch die Gesundheit der Zuschauerinnen und Zuschauer und nicht zuletzt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle“, heißt es in einer WSV-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zeitenwendelauf: Am Samstagabend fällt der erste Startschuss
Zeitenwendelauf: Am Samstagabend fällt der erste Startschuss
Zeitenwendelauf: Am Samstagabend fällt der erste Startschuss
Das steht in der Handball-Landesliga an.
Das steht in der Handball-Landesliga an.
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft

Kommentare