Blick über den Zaun

WSV patzt zu Hause

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Überraschend unterlagen die Bergischen gegen den formstarken Tabellen-14.

Mit einem Heimsieg gegen den Bonner SC hätte sich Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV im Rennen um den Aufstieg in die 3. Liga – Spitzenreiter RW Essen spielte parallel beim Dritten Fortuna Köln 3:3 – noch einmal mächtig einmischen können. Überraschend patzten die Bergischen gegen den formstarken Tabellen-14. aber und unterlagen vor 914 Zuschauern mit 0:3 (0:1). Durch einen Foulelfmeter geriet der WSV kurz vor der Pause in Rückstand (39.) und verlor in einer undurchsichtigen Situation Kevin Hagemann mit einer roten Karte (59.). In Unterzahl setzte es zwei weitere Gegentreffer (64./70.), die einem völlig verkorksten Abend die Krone aufsetzten. Auf die Gelegenheit, es besser zu machen, müssen die Wuppertaler nicht lange warten. Am Samstag (14 Uhr) kommt der SV Lippstadt ins Zoo-Stadion. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Born II landet klaren Sieg
Born II landet klaren Sieg
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest

Kommentare