Blick über den Zaun

WSV ohne Sieg

Ein Remis und eine Niederlage. So startet die Regionalliga für den Wuppertaler Verein.

Der zweite Anzug sitzt noch nicht – und das eigentliche Ausgeh-Model kneift noch ein wenig. So lassen sich die beiden Testspiele des Wuppertaler SV am Samstag und Sonntag zusammenfassen. Bei den Generalproben für die am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen RW Ahlen beginnende Saison in der Fußball-Regionalliga musste sich der WSV zunächst beim Südwest-Regionalligisten KSV Hessen Kassel mit 1:5 (0:3) geschlagen geben. Der Ehrentreffer der defensiv unsortierten Gäste gelang Kevin Hagemann per Foulelfmeter (77.). Gegen die U23 des niederländischen Erstligisten FC Utrecht kamen die Wuppertaler im heimischen Zoo-Stadion dann zu einem 2:2 (2:2)-Remis und überzeugten vor der Pause in der Offensive. Marco Stiepermann (11., Foulelfmeter) und Nick Galle (36.) trafen. pk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wer zu viel wagt, verliert auch mal
Wer zu viel wagt, verliert auch mal
Wer zu viel wagt, verliert auch mal
Früher war eben alles besser – natürlich . . .
Früher war eben alles besser – natürlich . . .
Früher war eben alles besser – natürlich . . .
Schiedsrichter zelebrieren ihre Weihnachtsfeier
Schiedsrichter zelebrieren ihre Weihnachtsfeier
Schiedsrichter zelebrieren ihre Weihnachtsfeier
Panther feiern einen dreckigen Sieg
Panther feiern einen dreckigen Sieg
Panther feiern einen dreckigen Sieg

Kommentare