Blick über den Zaun

VfL und WSV spielen

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Der Spitzenreiter spielt beim Tabellenzweiten – mehr Topspiel geht in der 2. Handball-Bundesliga nicht.

An diesem Mittwoch um 19.30 Uhr tritt der VfL Gummersbach in der Krollmann-Arena beim starken Aufsteiger VfL Eintracht Hagen an. Gleichzeitig handelt es sich um das Aufeinandertreffen zweier früherer regionaler Handball-Größen. Tiberius Jeck ist Beirats-Chef bei den Oberbergischen, Michael Stock der Sportdirektor bei der Eintracht. Zudem spielen drei ehemalige Gummersbach mittlerweile in Hagen: Alexander Becker, Pouya Norouzi, Jan-Lars Gaubatz.

Nur Formsache dürfte für die Regionalliga-Fußballer des Wuppertaler SV der Einzug in die nächste Runde des Niederrheinpokals sein. Gegner an diesem Mittwoch ist um 19 Uhr Bezirksligist Viktoria Goch.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HGR ist gegen Schlusslicht in der Pflicht
HGR ist gegen Schlusslicht in der Pflicht
HGR ist gegen Schlusslicht in der Pflicht
Andrej Kogut muss den TBV Lemgo verlassen
Andrej Kogut muss den TBV Lemgo verlassen
Der Primus hat vorgelegt
Der Primus hat vorgelegt
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen

Kommentare