Handball

Blick über den Zaun: HSV-Trio glänzt

An dem Sieg hatte auch die Remscheiderin Sena Gün ihren Anteil.

Mit 29:28 (13:15) behauptete sich der HSV Solingen-Gräfrath in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen vor rund 400 Zuschauern in der Klingenhalle gegen Erstliga-Absteiger Buchholz-Rosengarten. Die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler legte eine tolle zweite Halbzeit hin, machte selbst in Unterzahl Tore und bremste durch Mandy Reinarz‘ Treffer zum 29:25 (57. Minute) den starken Gegner entscheidend aus. Großen Anteil daran hatten auch die Remscheiderin Sena Gün (starke Paraden in Halbzeit zwei) sowie die Burscheiderinnen Pia Adams (sechs Tore) und Lucy Jörgens (drei Tore). Weil der bisherige Tabellenführer Regensburg stolperte, liegt Göppingen nun an der Spitze - vor dem HSV. lc/fab

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der TSV Aufderhöhe schmeißt Heino Kirchhoff raus
Der TSV Aufderhöhe schmeißt Heino Kirchhoff raus
Der TSV Aufderhöhe schmeißt Heino Kirchhoff raus
Der Pflichtspielstart rückt näher
Der Pflichtspielstart rückt näher
Der Pflichtspielstart rückt näher
Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier

Kommentare