Handball

Blick über den Zaun: Derby steht bald an

Hanna Wagner traf viermal für den TV Beyeröhde. Foto: Kurpfalz Bären
+
Hanna Wagner traf viermal für den TV Beyeröhde.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Eine verschlafene Anfangsphase mit einem 3:10-Rückstand brachte die Zweitliga-Handballerinnen des TV Beyeröhde bei den Kurpfalz Bären in Ketsch schon frühzeitig auf die Verliererstraße.

Trotz großen Kampfs stand am Ende eine 27:30 (13:16)-Niederlage, welche die Chancen auf den Klassenerhalt nicht gerade vergrößerte. Zumal der nächste Gegner am kommenden Samstag um 19.

45 Uhr (Halle Buschenburg) HSV Gräfrath heißt. Die Solingerinnen erledigten ihre Aufgabe gegen den HC Leipzig beim 29:22 (12:10) seriös und bleiben im Kampf um die Meisterschaft weiterhin im Rennen. In der Rollhockey-Bundesliga ist der RSC Cronenberg durch einen 6:2 (3:0)-Sie beim RSC Darmstadt auf den zweiten Platz vorgerückt. Im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Play-offs ist sogar noch Rang eins möglich. Weiter runter als auf Platz drei geht es auf keinen Fall. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
HSG muss nun warten
HSG muss nun warten
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt

Kommentare