Einwurf von Andreas Dach

Das ist bitter, aber richtig

andreas.dach@rga-online.de
+
andreas.dach@rga-online.de
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Befürchten musste man es. Jetzt, da die Meldung die Runde macht, schmerzt es trotz aller Voraussehbarkeit doch.

Mit den Europacupspielen wird es nichts für die Männer und Frauen des Rollhockey-Bundesligisten IGR Remscheid. WSE-Cup und Female League – so heißen die internationalen Wettbewerbe – sind auf Eis gelegt. Zumindest vorerst. Ende November wird die Situation vom Verband neu bewertet. Abhängig davon, wie sich die Corona-Pandemie zu dem Zeitpunkt darstellt. Eine völlig richtige Entscheidung. So bitter das auch für die Aktiven sein mag, die sich auf sportliche Vergleiche mit Montreux (bei den Männern) und Coutras (bei den Frauen) gefreut hatten. Sicherheit geht vor. Und sich ständig verändernde Verordnungen hätten die Planungen nicht einfacher gemacht. Die Hotels sind abgesagt worden, Busse für die Teams und Flüge für die Schiris waren ohnehin noch nicht gebucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare