Swim-Race-Days

Vier Medaillen und viele Bestzeiten beim Schwimmen

Eins, zwei, drei, ganz viele: Die SG war mit einem großen Team bei den Swim Days in Dortmund vertreten. Foto: M. Jünger
+
Eins, zwei, drei, ganz viele: Die SG war mit einem großen Team bei den Swim Days in Dortmund vertreten.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Erfreuliche Bilanz: Dortmund ist für die SG eine Reise wert gewesen.

Hinter den Schwimmerinnen und Schwimmern der SG Remscheid (und damit auch der SG Bergisch Land) liegt ein erfolgreiches Wochenende. Die Leistungsgruppen 1 bis 3 nahmen an den Swim-Race-Days im Südbad in Dortmund teil und absolvierten mit 34 Aktiven der Jahrgänge 1999 bis 2009 genau 134 Starts.

Insgesamt sprangen dabei 106 (!) Bestzeiten heraus. Ein Topwert. Medaillen wurden es allerdings „nur“ vier – zwei silberne und zwei bronzene. Was daran liegt, dass das Teilnehmerfeld im Vergleich zu den vergangenen Jahren um einiges stärker geworden ist. Unter anderem waren auch einige Mannschaften aus dem Ausland dabei, die sich für das Mitwirken in Dortmund entschieden haben, weil das Internationale Swim-Meeting in Berlin ausgefallen ist. Die Trainercrew der SG war auf alle Fälle sehr zufrieden.

Eppels und Winkelmann schwammen ins Finale

Herausragend waren am Wochenende in der Ruhrmetropole die Leistungen von Jakob Eppels und Moritz Winkelmann (beide Jahrgang 2005), die es jeweils in ein Finale schafften. Eppels schaffte im Vorlauf über 50 Meter Rücken eine Zeit von 35,29 Sekunden. Damit wurde er Dritter. Im Endlauf schrammte er knapp an Platz drei vorbei, obwohl er noch einmal schneller geschwommen war – 34,37 Sekunden bedeuteten eine neue persönliche Bestzeit.

Moritz Winkelmann schaffte es – wie schon im vergangenen Jahr – über 50 Meter Brust ins Finale. Dort übertrumpfte er seine Vorlaufzeit (39,93 Sek.) mit einer Zeit von 39,19 Sekunden. Damit wurde er Vierter. Edelmetall gab es für das Schwimmtalent über 200 Meter Brust. 3:03,90 Minuten bedeuteten Bronze für Winkelmann.

Zippel und Otto standen auf dem Treppchen

Sogar Silber sicherten sich Leonard Zippel (2008) und Fabienne Otto (2000, Solingen). Zippel belegt über 200 Meter Brust in einer Zeit von 42,31 Sekunden den zweiten Platz. Ein vergleichbares Erfolgserlebnis feierte Fabienne Otto über 400 Meter Freisteil. Sie schlug nach 4:53,84 Minuten an und hielt wenig später Silber in der Hand. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Spitzensport in Wermelskirchen bleibt auf der Strecke
Spitzensport in Wermelskirchen bleibt auf der Strecke
Spitzensport in Wermelskirchen bleibt auf der Strecke
Fußball: WSV tut sich beim 2:0 schwer
Fußball: WSV tut sich beim 2:0 schwer
FCR stellt sich auf einen heißen Tanz ein
FCR stellt sich auf einen heißen Tanz ein
FCR stellt sich auf einen heißen Tanz ein

Kommentare