Blick über den Zaun

BHC verliert, VfL siegt

Das letzte Saison-Heimspiel ist für den BHC vorbei, ebenso das letzte Saison-Auswärtsspiel für den VfL.

Die Bundesliga-Handballer des Bergischen HC verloren ihr letztes Saison-Heimspiel in der Wuppertaler Uni-Halle mit 24:31 (9:14), zeigten dabei gegen die MT Melsungen über die komplette Dauer eine enttäuschende Leistung. Im Angriff leistete sich die Mannschaft von Sebastian Hinze extrem viele Fehlversuche, in der Abwehr bekam sie die Nationalspieler Julius Kühn (erste Hälfte) und Kai Häfner (zweiter Abschnitt) nicht in den Griff. Vor allem das Fehlen der Rückraum-Linkshänder Simen Schönningsen (Fußverletzung) und David Schmidt (krank) könnte ein Erklärungsansatz sein.

Hingegen gewann der VfL Gummersbach in der 2. Handball-Bundesliga sein letztes Auswärtsspiel der laufenden Saison und vergrößerte durch einen 32:28 (15:15)-Sieg die Abstiegssorgen des Nachbarn TuS Ferndorf. Erst ab der 40. Minute übernahmen die Oberbergischen die Spielkontrolle und bauten die Führung kontinuierlich aus. Am Samstag endet die Spielzeit mit der Heimpartie gegen den HSC 2000 Coburg (18 Uhr). Dann wird man die Meisterschale in Empfang nehmen. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Der Schweinehund hat keine Chance
Der Schweinehund hat keine Chance
Der Schweinehund hat keine Chance
Wienberg sagt zum dritten Mal „ja“
Wienberg sagt zum dritten Mal „ja“
Wienberg sagt zum dritten Mal „ja“
Antrag abgelehnt: Marathon steigt ab
Antrag abgelehnt: Marathon steigt ab
Antrag abgelehnt: Marathon steigt ab
Zweite von TuRa Süd komplettiert Kreisliga A
Zweite von TuRa Süd komplettiert Kreisliga A