Handball

BHC-Spiel muss abgebrochen werden

Der Rettungsdienst in der Uni-Halle war schnell vor Ort. Minutenlang wurde um das Leben des Fans gekämpft. Foto: Andreas Dach
+
Der Rettungsdienst in der Uni-Halle war schnell vor Ort. Minutenlang wurde um das Leben des Fans gekämpft.

Die Partie des Bergischen HC gegen die HSG Wetzlar in der Handball-Bundesliga wurde nach 51 Minuten beim Stand von 19:21 wegen eines internistischen Notfalls abgebrochen.

Darauf einigten sich beide Mannschaften, während Rettungskräfte hinter einer großen BHC-Fahne, die als Sichtschutz umfunktioniert worden war, um das Leben eines Fans kämpften, der plötzlich auf seinem Sitzplatz zusammengesackt war.

Es waren bedrückende Momente in der Uni-Halle. Nach dem Spiel gab es noch einen weiteren medizinischen Notfall. Beide Patienten wurden zur weiteren Behandlung in Helios-Klinikum Elberfeld gebracht.

Der VfL Gummersbach kam beim TV Emsdetten zu einem 23:22 (8:12)-Sieg, feierte den sechsten Sieg in Folge und verteidigte die Tabellenführung in der 2. Handball-Bundesliga. Danach hatte es lange nicht ausgesehen, doch wieder einmal war die zweite Hälfte die stärkere.

Wenn ein Sieg genauso möglich gewesen ist wie eine Niederlage, dann einigt man sich gerne auf ein gerechtes Unentschieden. So war es auch nach dem 1:1 (0:0) im Spitzenspiel der Fußball-Regionalliga zwischen dem Wuppertaler SV und RW Oberhausen vor 2689 Zuschauern. Die Trainer Björn Mehnert (WSV) und Mike Terranova waren sich einig: „Das geht in Ordnung.“ Das Duell des Zweiten mit dem Dritten lebte von der Spannung. Vor allem in der Schlussphase, nachdem Semir Saric (1:0, 50.) und Maik Odenthal (1:1, 78.) getroffen hatten. Letztlich bleibt die Tabellensituation unverändert. Auch Spitzenreiter RW Essen kam über ein 0:0 gegen Wiedenbrück nicht hinaus. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Die Klausener nehmen den Kampf an
Die Klausener nehmen den Kampf an
Die Klausener nehmen den Kampf an
TV Frisch Auf Lennep plant: Es macht Sinn, schon an Ostern zu denken
TV Frisch Auf Lennep plant: Es macht Sinn, schon an Ostern zu denken
TV Frisch Auf Lennep plant: Es macht Sinn, schon an Ostern zu denken
Jerry begeisterte viele Jahre die WTV-Fans
Jerry begeisterte viele Jahre die WTV-Fans
Jerry begeisterte viele Jahre die WTV-Fans

Kommentare