Blick über den Zaun

BHC ist in der Pflicht

Chefcoach Jamal Naji (M.) und Co-Trainer Peer Pütz (r., mit Teamassistent Jan Artmann) befinden sich während der Bundesliga-Spiele des Bergischen HC regelmäßig im Austausch. Die finale Entscheidung obliegt natürlich Naji.
+
Chefcoach Jamal Naji (M.) und Co-Trainer Peer Pütz (r., mit Teamassistent Jan Artmann).

Der VfL Gummersbach muss sich gegen Melsungen geschlagen geben, der BHC will am Sonntag endlich punkten und der WSV will seine Erfolgsserie ausbauen.

Ein knapp 40-minütige beeindruckende Leistung reichte nicht. Handball-Bundesligist VfL Gummersbach musste sich am Donnerstagabend nach einem bis zu diesem Zeitpunkt bärenstarken Auftritt bei der MT Melsungen mit 22:28 (14:10) geschlagen geben. Als Lukas Blohme in der 41. Minute zum zwischenzeitlichen 17:13 traf, lag eine Überraschung in der Luft. Doch dann riss bei den Oberbergischen komplett der Faden. Fünf Minuten später lagen sie mit 17:18 im Hintertreffen. Die Hessen hatten dann das Heft fest in der Hand.

Die Leistungen des Bergischen HC in den letzten Spielen in der Handball-Bundesliga waren zwar in Ordnung. Doch unter dem Strich stand das Team am Ende immer mit leeren Händen da und findet sich mit 4:14-Punkten im Tabellenkeller wieder. Dies bedeutet, dass ein Sieg am Sonntag (16.05 Uhr, Uni-Halle) gegen die HSG Wetzlar Pflicht ist.

Vier Pflichtspiele in Folge hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV zuletzt für sich entschieden. An diesem Samstag (14 Uhr, Stadion am Zoo) soll diese Erfolgsserie gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf nun ausgebaut werden. Allerdings wird die Partie kein Spaziergang: Die Fortuna gewann ihre letzten drei Auswärtsspiele. pk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Der beste Assistent der Bundesliga“: Ehrung für Dirk Margenberg
„Der beste Assistent der Bundesliga“: Ehrung für Dirk Margenberg
„Der beste Assistent der Bundesliga“: Ehrung für Dirk Margenberg
FCR schießt sich Frust von der Seele
FCR schießt sich Frust von der Seele
FCR schießt sich Frust von der Seele
Nora Becker: Handballerische Karriere ist bei den Eltern kein Wunder
Nora Becker: Handballerische Karriere ist bei den Eltern kein Wunder
Nora Becker: Handballerische Karriere ist bei den Eltern kein Wunder
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen

Kommentare