Handball

BHC: Die Übermannschaft ist zu stark

Emil Hansson startete für den angeschlagenen Arnor Gunnarsson auf der rechten Außenbahn und war mit sechs Toren ein Lichtblick des Bergischen HC. Foto: Mathias M. Lehmann
+
Emil Hansson startete für den angeschlagenen Arnor Gunnarsson auf der rechten Außenbahn und war mit sechs Toren ein Lichtblick des Bergischen HC.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Die Gäste lagen gegen Magdeburg schnell zurück.

Immerhin: Die Marke von 40 Gegentoren konnte verhindert werden. Ob das aber für die Bundesliga-Handballer des Bergischen HC ein Trost ist, die bei der Übermannschaft der Liga, dem SC Magdeburg, mit 25:38 (12:18) unter die Räder kamen? Man war bemüht – das kann man den Spielern von Sebastian Hinze nicht absprechen. Letztlich lässt sich mit Bemühungen alleine aber keine Überraschung bewerkstelligen.

Die Gäste lagen schnell mit 3:10 zurück, fanden erst danach etwas besser ins Spiel und sorgten dafür, dass es nicht eine Mega-Klatsche wurde. Die erfolgreichsten Torschützen für das Löwenrudel waren Tomas Babak (7) und Emil Hansson (6).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HSG muss nun warten
HSG muss nun warten
09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt

Kommentare