Fußball

Bezirksligisten testen – oder auch nicht

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Fußball: Corona, Tore, Verletzungen.

Von Andreas Dach

Nichts war es mit dem geplanten Test des Bezirksligisten SSV Bergisch Born gegen den TSV Union Wuppertal. Die ursprünglich für Sonntag angesetzte Begegnung wurde sicherheitshalber abgesagt. Grund: Im näheren Umfeld der Wuppertaler soll es Corona-Verdachtsfälle gegeben haben. Da mochte man beim SSV eine Woche vor dem Saisonstart kein Risiko eingehen und verzichtete auf den eigentlich wichtigen sportlichen Vergleich.

Stabilität im Defensivbereich ließ der SSV Dhünn am Samstag vermissen, als er beim SC Schiefbahn mit 3:6 (3:2) verlos. Im tor- und temporeichen Duell zweier Bezirksligisten sorgten Matthias Block, Christian Nippel und Dennis Schmidt für die Pausenführung der Wermelskirchener. In der Schlussphase der Partie lief nach einem Eigentor von Dominic Rehbold zum 3:3 (69.) dann nicht mehr viel zusammen bei den Dhünnern. „Im Endeffekt ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen“, sagte Trainer Andreas Böge, der sich um Abwehrchef Marius Suchanoff sorgt. Dieser hat sich in der zurückliegenden Woche beim Test in Wipperfürth am hinteren Oberschenkel verletzt, kann derzeit nicht trainieren. Ob es bis kommenden Sonntag reicht, muss abgewartet werden.

Noch mehr Gegentore kassierte der VfB Marathon, der bei der DJK Sparta Bilk mit 2:7 (0:3) unter die Räder kam. Bei der misslungenen Generalprobe eine Woche vor dem Meisterschaftsstart sorgte alleine Justin Lüdtke mit seinen beiden Toren (65./77.) für ein wenig Ergebniskosmetik. „Das war nichts“. gab der Vorsitzende Bernd Seidler zu. Er verwies aber unter anderem auch auf kurzfristige Verletzungsprobleme: Pascal Urban fällt sechs Wochen aus, Sven Falk Giersch (Weisheitszähne) mindestens zwei. Zudem muss Tom Paß (Knie) pausieren. „Am Ende wollte sich nur keiner mehr verletzen“, zeigte Seidler Verständnis, dass der VfB sich zum Schluss nicht mehr in jeden Zweikampf warf.

Gerne getestet hätte auch der SC Ayyildiz Remscheid, bekam aber relativ kurzfristig vor dem geplanten Match gegen Türkgücü Velbert eine Absage vom Gegner.

Vor dem Saisonstart am kommenden Wochenende setzen alle Bezirksligisten des Kreises – dazu zählen auch noch der SC 08 Radevormwald und der Dabringhauser TV – auf Regeneration. In den letzten Tagen, bevor es zum Ernstfall kommt, sind keine Spiele mehr geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare