Fußball

Beim FC Remscheid ist Realismus angesagt

+
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Fußball-Landesligist spielt in Hamborn.

Von Fabian Herzog

Zweimal in Folge blieb der FC Remscheid zuletzt zu Hause ohne eigenes Tor. Gegen Überruhr unterlag man mit 0:2, gegen Mintard sprang ein vor allem spielerisch eher mageres 0:0 heraus. Grund zur Beunruhigung ist das für Marcel Heinemann aber nicht. Vor der nächsten Aufgabe am Sonntag um 15 Uhr bei den SF Hamborn sagt der Trainer des Fußball-Landesligisten: „Wir müssen realistisch bleiben. Dass wir mit dieser jungen Truppe auch mal Rückschläge hinzunehmen haben, hatten wir einkalkuliert.“ Viel mehr seien die sieben Punkte aus vier Spielen, davon drei ohne Gegentreffer, das, was ihn sehr positiv stimmt. „Das ist schon toll“, sagt der Coach.

Angesichts des Ziels, so schnell wie möglich die nötigen Punkte zu holen, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, kommt der Partie am fünften Spieltag schon größere Bedeutung zu. Hamborn, vergangene Saison am Ende Tabellen-14., hat bislang erst drei Zähler eingefahren und zuletzt im Derby beim Duisburger SV nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren. „Bei denen zu spielen ist unbequem“, findet Heinemann und erinnert sich an das 1:1 im August 2019, als man spät den Ausgleich schlucken musste. Auch deswegen sagt der Trainer: „Wir wollen etwas Zählbares mitnehmen.“

Ob Armen Shavershyan, Ahmed Al Khalil und Malte Lüttenberg mitwirken können, ist aus unterschiedlichen Gründen fraglich. „Wir werden kein Risiko eingehen“, sagt Heinemann. Bei Letztgenanntem ist die Wahrscheinlichkeit, dass er zumindest auf der Bank platznehmen kann, wohl am größten. „Wir werden uns auf jeden Fall voll reinhängen“, verspricht Heinemann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Zuschauerschwund? Wir haben alles selbst in der Hand
Zuschauerschwund? Wir haben alles selbst in der Hand
Zuschauerschwund? Wir haben alles selbst in der Hand

Kommentare