Handball

Bei einem Bierchen kommen weiter die besten Ideen

Björn Sichelschmidt coacht auch in der Landesliga.
+
Björn Sichelschmidt coacht auch in der Landesliga.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Der HC BSdL ist in die Landesliga aufgestiegen und ist eine feste Größe geworden.

Von Peter Kuhlendahl

Die Geschichte ist oft erzählt. Was aus einer Bierlaune heraus vor fast zehn Jahren entstanden ist, mündet nun in einem Verein, der in der kommenden Saison mit je einer Mannschaft in der Landes-, der Bezirks- und in der Kreisliga an den Start gehen wird. Der HC Ballsport durch Leidenschaft (BSdL) aus Remscheid ist von einer sogenannten Thekentruppe zu einer festen Größe in der hiesigen Handballszene geworden.

Einer, der von Anfang an dabei ist und bei dem viele Fäden zusammenlaufen, ist Christian „Teddy“ Ante. „Am Anfang wollten wir nur Spaß haben. Sind bei Juxturnieren angetreten und haben selbst welche organisiert“, erzählt Ante. Als der Ehrgeiz aller Beteiligten immer größer wurde, machte man Nägel mit Köpfen, gründete einen ordentlichen Verein und meldete sich am Spielbetrieb an.

Schnell ging es von Aufstieg zu Aufstieg. Und es lag das „Landesliga-Konzept 2020“ auf dem Tisch. Dann aber kam die Pandemie. Die Ambitionen mussten zurückgeschraubt werden. Aufgeschoben war aber nicht aufgehoben. Und so wurde nun der Sprung in die Landesliga in die Tat umgesetzt. Dabei profitierte der HC natürlich davon, dass er in der Szene über ein ausgezeichnetes Netzwerk verfügt. Als es im Laufe der Saison Probleme auf der Torhüterposition gab, half beispielsweise Ex-Bundesligakeeper Carsten Mundhenk aus. „Was aber eine einmalige Sache bleibt“, wie der betont.

Der restliche Kader bleibt auch nach dem Aufstieg zusammen. „Den einen oder anderen Neuzugang für die Landesliga brauchen wir aber natürlich“, betont Ante, der zudem froh ist, dass Trainer Björn Sichelschmidt sein Bleiben zugesagt hat. Ansonsten freuen sich alle nun auf die Derbys mit den Vereinen, in denen zahlreiche Akteure schon aktiv waren. Wie den Wermelskirchener TV, den ATV Hückeswagen oder die HSG Radevornwald/Herbeck.

Nach dem Aufstieg ist eine Sache klar. „Bisher haben die Jungs auch zwischen der 1. und 2. Mannschaft gependelt. Das wird in Zukunft nicht mehr so sein“, spielt Ante darauf an, dass es in der neuen Liga leistungsorientierter zugehen wird.

Nach dem Rückzug von Dietmar Pistohl wird für die Zweite zudem noch ein Trainer gesucht. „Vielleicht fällt uns bei unserer Tour am Strand von Mallorca was ein“, sagt Ante mit einem Augenzwinkern und erinnert damit an die Anfänge, in denen eben beim Bierchen die besten Ideen kamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Der Schweinehund hat keine Chance
Der Schweinehund hat keine Chance
Der Schweinehund hat keine Chance
Antrag abgelehnt: Marathon steigt ab
Antrag abgelehnt: Marathon steigt ab
Antrag abgelehnt: Marathon steigt ab
JCW feiert in Holland historische Erfolge
JCW feiert in Holland historische Erfolge
JCW feiert in Holland historische Erfolge
Das Betreten des Stadions sorgt für Gänsehaut
Das Betreten des Stadions sorgt für Gänsehaut
Das Betreten des Stadions sorgt für Gänsehaut