Sportkegeln

Bei der Schlafsackparty denken sie an den Weltcup

Nee, was hatten sich nach dem Titelgewinn alle lieb beim RSV Samo . . . Foto: Michael Sieber
+
Nee, was hatten sich nach dem Titelgewinn alle lieb beim RSV Samo . . .
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

So feierten die Frauen des RSV Samo ausgelassen die Deutsche Meisterschaft.

Von Andreas Dach

Sie heißen Sarah Kremer, Maike Killadt, Tanja Bock, Bettina Schöpp, Annika Hilkmann, Sabine, Sarah und Carmen Ziemke. Namen, die man für immer und ewig mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Sportkegeln für den RSV Samo in Verbindung bringen wird. „Wir wollten das Ding unbedingt nach Hause holen“, sagte Spielerin und Sprecherin Carmen Ziemke nach dem klaren 3:0-Erfolg gegen Viktoria Herne am Samstagnachmittag.

Da ließ man sich auch von dem positiven Coronatest ihrer Schwester Sarah nicht vom Weg abbringen, die wechselweise per Skype oder per WhatsApp zugeschaltet worden war. Wirklich eng wäre es wahrscheinlich geworden, wenn auch Topspielerin Maike Killadt noch ausgefallen wäre, die über Symptome klagte. Gottlob: Es gibt heutzutage auch noch „normale“ Erkältungen. Ihr Test war jedenfalls negativ, sie konnte mitwirken. Schon nach dem ersten Block hatte man sich einen Vorsprung von 350 Holz erarbeitet, der Rest war Formsache. Sogar Sabine Ziemke kam mit ihren 59 Jahren zum ersten Bundesligaeinsatz. „Sie hat so viel für uns getan – da wollten wir ihr das ermöglichen“, sagte Tochter Carmen.

Der Rest ging in grenzenlosem Jubel unter. Sogar die stellvertretende Präsidentin des Deutschen Sportkegelbundes war für einige launige Worte angereist, Rita Kasper-Kirst war aus Rheinland-Pfalz gekommen. Ja, und als dann der offizielle Teil beendet war, konnte man zum gemütlichen Part übergehen. Mit Musik, Kuchen, Pommes und Hähnchen, später auch noch Pizza. Übernachtet wurde in der Sporthalle beim RSV. „Wir haben eine Schlafsackparty gemacht“, berichtete Carmen Ziemke. Am 25. und 26. Juni geht es sportlich weiter. Der RSV Samo hat sich für den Weltcup in Holland qualifiziert, will unmittelbar hinter der Grenze beweisen, dass der Titelgewinn kein Zufall gewesen ist. Man darf gespannt sein. Auch darauf, wann OB Burkhard Mast-Weisz sein Versprechen einlöst. Er hatte über die RGA-Lokalsportseite bei Facebook gratuliert und das Team ins Rathaus eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Unterwegs mit Weltklasse-Schwimmerin Stephanie Ortwig - heute Probst
Unterwegs mit Weltklasse-Schwimmerin Stephanie Ortwig - heute Probst
Unterwegs mit Weltklasse-Schwimmerin Stephanie Ortwig - heute Probst
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen

Kommentare