Persönlich

Bayern-Fan steht auf Milch

Marcell Wienberg hofft, dass es bald auch im Rollhockey wieder richtig weiter geht. Foto:
+
Marcell Wienberg hofft, dass es bald auch im Rollhockey wieder richtig weiter geht.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Zehn Fragen an . . . Marcell Wienberg vom Rollhockey-Bundesligisten IGR Remscheid.

Von Peter Kuhlendahl

Marcell Wienberg ist seit Jahren beim Rollhockey-Bundesligisten IGR Remscheid in verschiedenen Funktionen aktiv. Aktuell im Trainergespann bei den Bundesligafrauen und als Torwarttrainer bei den Herren. Durch einen Schulfreund hat der Speditionskaufmann 1989 zum Rollhockey gefunden und wurde gleich Torhüter. Der 45-Jährige wohnt seit seinem fünften Lebensjahr in Remscheid.

1. Was sagst Du zum Coronavirus?

Marcell Wienberg: Es ist eine unglaublich schwierige Zeit. In allen Bereichen. Beruflich, privat und natürlich auch im Sport. Ich hoffe, dass wir schnell aus der Sache rauskommen. Entscheidend ist allerdings, dass wir uns alle endlich an die Regeln halten.

2. Wie nutzt Du die nun freigewordene Zeit am liebsten beziehungsweise wie hast Du sie genutzt?

Wienberg: Ich habe die freie Zeit sehr intensiv mit meiner Familie und da besonders mit meinem Sohn genutzt. Ich habe auch sehr viel im Garten gemacht. An der frischen Luft werden wir auch in den kommenden Wochen möglichst viel Zeit verbringen. Nach draußen darf man ja ohne Einschränkungen weiter.

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Wienberg: Das ist eine gute Frage. Aber ich sehe das grundsätzlich eher entspannt. Für mich gab es persönlich bisher keine großen Einschränkungen. Natürlich gab es Abstriche beim Urlaub. Aber wir konnten im Sommer ein paar Tage an der Ostsee verbringen. Ich wünsche mir einfach, dass wir bald endlich wieder unserem Sport völlig ohne Einschränkungen nachgehen können.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Wienberg: Bier nur ohne Alkohol.

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Wienberg: Auf alle Fälle Malle. Da hatten wir immer großen Spaß. Ging in diesem Jahr ja leider auch nicht. Und ob es im nächsten Jahr möglich sein wird, steht im Moment leider in den Sternen.

6. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Wienberg: Ganz wichtig ist mein Protein-Joghurt. Außerdem Milch. Davon gibt es jede Menge. Mein Sohn und ich haben da sehr viel Bedarf.

7. Musik: Schlager, Klassik oder Techno (oder etwas anderes)?

Wienberg: Ein Mix aus Schlager und Techno. Grundsätzlich kommt es aber immer auf meine Stimmung an.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen beziehungsweise einen Kaffee trinken?

Wienberg: Mit Joshua Kimmich. Bayern-Fan bin ich schon immer gewesen. Seine Entwicklung hat mich unglaublich fasziniert. Mit ihm würde ich sehr gerne einen Kaffee trinken. Ein Besuch in der Sauna ist übrigens gar nicht mein Ding.

9. Über welche Sportart wird in den lokalen Medien zu wenig berichtet?

Wienberg: Die Berichterstattung über den Rollhockeysport ist sehr gut. Allerdings gilt das in erster Linie für den Seniorenbereich. Man sollte viel mehr über den Nachwuchs berichten. Nicht nur in unserem Sport.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Wienberg: Der beginnt dann perfekt, wenn ich früh genug von der Arbeit zu Hause bin, um noch Zeit für meinen Sohn zu haben. Dazu gehört auch ein gemeinsames Abendessen. Und den Rest des Abends lasse ich dann mit meiner Frau in Ruhe ausklingen.

Serie lebt wieder auf

Als es im März aufgrund der Corona-Pandemie auch im Sport zum Lockdown kam, haben wir in den folgenden Wochen und Monaten mit Sportlerinnen und Sportlern über die Auswirkungen auf sie persönlich gesprochen. Aber natürlich nicht nur das. In unseren „Zehn Fragen an...“ ging es zudem um andere private Dinge. Da ab der kommenden Wochen die sportlichen Aktivitäten wohl erneut drastisch eingeschränkt werden, lassen wir unsere kleine Serie wieder aufleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Sportmix
Sportmix
Sportmix
Zuschauer strömen zum Motocross nach Rade
Zuschauer strömen zum Motocross nach Rade
Zuschauer strömen zum Motocross nach Rade

Kommentare