Badminton

Badminton: Spitzenspiel geht verloren

Die Federbälle flogen der SG beim Spitzenspiel nur so um die Ohren. Die personellen Probleme ließen sich nicht kaschieren. Foto: Andreas Dach
+
Die Federbälle flogen der SG beim Spitzenspiel nur so um die Ohren. Die personellen Probleme ließen sich nicht kaschieren.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Chancenlos war die SG Wermelskirchen/Wipperfürth im Spitzenspiel der Bezirksklasse und unterlag beim TV Witzhelden IV mit 1:7.

Beim Tabellenführer musste man verletzungsbedingt nicht nur in Unterzahl antreten, sondern konnte sich auch keine Unterstützung aus der 2. Mannschaft organisieren, da diese zeitgleich spielte. So musste man das zweite Herren-Doppel kampflos abgeben. Für den Ehrenpunkt sorgte Matthias Post im Herren-Einzel. Erfreulich, dass die Zweite im Kampf um den Klassenerhalt mit 6:2 gegen den TV Witzhelden V gewann und nun Rang sechs belegt. Die Punkte für den ersten Saisonsieg holten: Schurmann, Wallitschek, Bekendam, Goos, Schurmann/Mayer und Wallitschek/Bekendam.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Sparsame Rader steigern sich und sind spendabel
Sparsame Rader steigern sich und sind spendabel

Kommentare