Fußball

Ayyildiz und Hilgen ziehen ins Halbfinale ein

Viertelfinale des Kreispokals
+
Viertelfinale des Kreispokals
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Als Hakan Gözen gegen 22.30 Uhr am Dienstagabend den fünften Elfmeter für den SC Ayyildiz Remscheid im Tor der SG Hackenberg untergebracht hatte, gab es kein Halten mehr.

Von Peter Kuhlendahl

Dauerregen und Schlammschlacht der vorangegangenen Stunden waren vergessen. „Es war einfach nur riesig“, sagte ein völlig durchnässter Ayyildiz-Coach Erdal Demir, der sich nach dem 5:4 (0:0/0:0)-Sieg des Bezirksligisten im Viertelfinale des Kreispokals beim A-Ligisten mitten in der Jubeltraube wiederfand.

Auf der anderen Seite war der Frust entsprechend groß. „Natürlich nicht wegen des verlorenen Elfmeterschießens. Das ist reine Glücksache. Aber wir haben im Verlauf der 120 Minuten unsere Chancen einfach nicht genutzt“, erklärte SGH-Coach Matthias Winkler, der zudem ergänzte: „Er wäre noch nie so einfach gewesen, gegen Ayyildiz zu gewinnen.“ Der Grund dafür war, dass der SCA mit einem Mix aus 1. und 2. Mannschaft aufgelaufen war. „Wir haben große personelle Probleme. Großen Dank an die Akteure aus der Zweiten“, betonte Demir, für den es aber sehr ärgerlich war, dass sein Kapitän Osman Öztürk die rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung (80.) gesehen hatte.

Zeitgleich – beziehungsweise früher da es keine Verlängerung gab – setzte sich A-Ligist TG Hilgen beim B-Ligisten TuRa Remscheid-Süd mit 3:0 (1:0) durch. Die Gäste machten den Einzug ins Halbfinale allerdings erst in der Schlussphase perfekt. Besart Maliqi (85.) und Mickel Heller (87.) erzielten die späten Treffer. Vor der Pause hatte Leonhard Fronia getroffen (15.).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rade/Herbeck strebt trotz personeller Probleme Wiedergutmachung an
Rade/Herbeck strebt trotz personeller Probleme Wiedergutmachung an
Rade/Herbeck strebt trotz personeller Probleme Wiedergutmachung an
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Der Jahresbeginn wartet mit traurigen Nachrichten auf
Der Jahresbeginn wartet mit traurigen Nachrichten auf
Der Jahresbeginn wartet mit traurigen Nachrichten auf
WSV startet mit Kracher in Essen ins neue Jahr
WSV startet mit Kracher in Essen ins neue Jahr
WSV startet mit Kracher in Essen ins neue Jahr

Kommentare