Handball

Aufstiegsspiele rücken in weiter Ferne

Handball

-trd/pk- Im Handballverband Niederrhein (HVN) wird es keinen Auf- oder Abstieg geben. So ist zwar der aktuelle Stand der Dinge. „Wenn wir absehen können, dass wieder gespielt werden kann, diskutieren wir noch einmal darüber. Eine ausreichende Vorbereitungszeit ist aber obligatorisch“, betont Peter Monschau, der Männerspielwart und kommissarische Vorsitzende der Technischen Kommission im HVN.

Allerdings geht kaum einer davon aus, dass dies bis zum Sommer bei den Mannschaften unterhalb der Regionalliga möglich sein wird. So zeichnet sich bereits ab, dass in der Oberliga in der neuen Saison nur noch 13 Mannschaften im Einsatz sind. Die 2. Mannschaft der SG Langenfeld zieht zurück.

Hoffnung auf eine Aufstiegsrunde hatten sich unteranderem Verbandsligist Bergische Panther II sowie die Landesliga-Herren und Verbandsliga-Frauen der HSG Radevormwald/Herbeck gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare