Handball

ATV hat den Klassenerhalt unter Dach und Fach

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Auch in den kommenden Tagen finden weitere Nachholspiele statt

Von Peter Kuhlendahl

Landesliga: ATV Hückeswagen – Bergische Panther III (Di., 20.30 Uhr, Brunsbachtal). Sie sind in den vergangenen Tagen bis an die Grenzen der Belastung gegangen. Aber vor dem dritten Nachholspiel innerhalb von vier Tagen steht bereits fest: Die Schlossstädter spielen auch in der kommenden Saison in der Landesliga. Nach dem 32:23-Sieg am Sonntagabend hat sich das Team endgültig den drittletzten Tabellenplatz gesichert, der eigentlich in die Relegation um den Klassenerhalt geführt hätte. Allerdings ist die nun abgesagt worden, da aufgrund der Auf- und Abstiege in den höheren Ligen, nur noch acht Absteiger aus den vier Landesligen benötigt werden.

„Vor ein paar Wochen hätte keiner auch nur einen Cent auf uns gesetzt. Aber wir haben immer an uns geglaubt“, sagt ATV-Trainer Bernd Mettler, der das unglaubliche Engagement seiner Schützlinge lobt. So seien weiter alle heiß, auch die beiden letzten Nachholspiele am Mittwoch und am kommenden Sonntag gegen den Bergischen HC III noch zu gewinnen. Und damit sogar einen weiteren Platz in der Tabelle gut zu machen.

Landesliga: TSV Aufderhöhe II – Wermelskirchener TV (Mi., 20.30 Uhr). Wird der WTV zum Partycrasher? Die Solinger brauchen noch einen Sieg, um in die Verbandsliga aufzusteigen, haben aber in den letzten Nachholspielen geschwächelt. „Allerdings sind unsere Chancen nur sehr gering“, betont WTV-Trainer Jacek Krajnik, der vor großen personellen Problemen steht. So geht im Grunde die 2. Mannschaft, die in der Bezirksliga spielt, am Mittwochabend ins Rennen. „Verstärkt mit vier Spieler aus der Ersten“, sagt Krajnik, der selbst auch aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung steht. Absagen wollte der WTV die Partie aber nicht, weil man den Solingern den Aufstieg in der Halle ermöglichen will.

Oberliga, Frauen: SG Überruhr II – Bergische Panther (Di., 20.30 Uhr). Gefühlt ist die Saison mit dem Heimspiel am vergangenen Freitag für die Panther beendet worden. „Und wir haben auch mal kurz darüber nachgedacht, ob wir noch antreten. Wir wollen die Saison aber sauber abschließen“, sagt Panther-Trainer Marc Egger. Dass er an einem Dienstagabend in Essen nicht auf einen kompletten Kader setzen kann, ist eine Sache. Außerdem sollen die Akteurinnen verstärkt zum Einsatz kommen, die in den vergangenen Spielen mehr Zeit auf der Bank verbracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prüfung bestanden – weiter geht es
Prüfung bestanden – weiter geht es
Prüfung bestanden – weiter geht es
Rade siegt wieder in der Achterbahn
Rade siegt wieder in der Achterbahn
Panther landen Befreiungsschlag
Panther landen Befreiungsschlag
DTV-Aufholjagd wird nicht belohnt
DTV-Aufholjagd wird nicht belohnt

Kommentare