American Football

Amboss startet in die Rückrunde

Auf sie mit Gebrüll: In Aachen wollen die Amboss-Footballer den nahezu sicheren Klassenerhalt feiern.
+
Auf sie mit Gebrüll: In Aachen wollen die Amboss-Footballer den nahezu sicheren Klassenerhalt feiern.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Football-Oberliga: Richtungsweisendes Duell gegen die Aachen Vampires.

Von Fabian Herzog

Die Ausgangslage ist sehr gut, die Konstellation allerdings relativ verzwickt. Beim Beginn der Rückrunde in der Football-Oberliga kann der AFC Remscheid Amboss mit einem Sieg bei den Aachen Vampires am Sonntag um 15 Uhr den angestrebten Klassenerhalt schon so gut wie perfekt machen und den auf dem einzigen Abstiegsplatz liegenden Konkurrenten mit hoher Wahrscheinlichkeit endgültig distanzieren. Im Falle einer Niederlage würde man sich aber auch selbst wieder ganz unangenehm in die Bredouille bringen.

Headcoach Paolo Bizzarri, der mit seiner Mannschaft nach der ersten Saisonhälfte vier Punkte Vorsprung auf die Kaiserstädter und das Duell in der Hinrunde mit 18:16 gewonnen hat, weiß um die Brisanz und kündigt optimistisch an: „Wir wollen Aachen über die Kante schubsen.“ Sollten die Remscheider auch das Rückspiel gewinnen, bräuchten die bislang sieglosen Vampire schon ein mittelschweres Wunder, um den Gang in die Verbandsliga noch abzuwenden. Sie müssten die dann noch ausstehenden vier Partien allesamt gewinnen, in denen sie es unter anderem mit den beiden Aufstiegskandidaten Krefeld und Wuppertal zu tun bekommen. Gleichzeitig dürfte der Amboss in dieser Phase keinen Punkt mehr holen. „Wenn wir das Spiel gewinnen, kann uns der Rest egal sein. Dann können wir völlig befreit in die restliche Saison gehen“, sagt Bizzarri und ergänzt: „Wir setzen alles daran, das Ding nach Hause zu bringen.“

Allerdings sind die Remscheider nicht frei von personellen Sorgen. Vor allem der Ausfall von Quarterback Tom Schröder (Oberschenkel) schmerzt. Auch David Engelmann, Ron Burak und Steven Rhanes stehen nicht zur Verfügung, für sie ist die Saison verletzungsbedingt sogar schon beendet. Dafür kehren Lars Ramus und Tobias Picard zwei Spieler in den Kader zurück, die zuletzt fehlten. Außerdem freut sich der Amboss über drei neue Spieler: Nick Zimmermann ist wieder an Bord, nachdem er sich aus beruflichen Gründen verabschiedet hatte. Darüber hinaus verstärken die ehemaligen U19-Spieler Nicolas Nippes und Cedric Massack das Team. Wieder regelmäßig soll auch Jonas Kronenberg diesem angehören, der vor der Sommerpause gegen die Krefeld Ravens schon ausgeholfen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erneut findet nur ein Rumpfprogramm statt
Erneut findet nur ein Rumpfprogramm statt
Erneut findet nur ein Rumpfprogramm statt
HSG muss zwei Abgänge hinnehmen
HSG muss zwei Abgänge hinnehmen
HSG muss zwei Abgänge hinnehmen

Kommentare