Fußball

Am Sonntag wird fleißig getestet

FCR-Trainer Marcel Heinemann (l.) und Wermelskirchens Coach Sebastian Pichura stehen sich am 3. Oktober gegenüber. Foto: RGA-Archiv
+
FCR-Trainer Marcel Heinemann steht am Sonntag mit seiner Mannschaft auf dem Platz.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Landes- und Bezirksligisten.

Von Peter Kuhlendahl

FC Remscheid – SC Verl U23 (So., 15 Uhr, Röntgen-Stadion). Gegen den Landesligisten aus Westfalen geht es ins nächste Testspiel für den FCR. Dabei werden zwei Akteure, die einen Platz in der Stammelf hätten, fehlen. Adis Babic hat sich in einen Kurzurlaub verabschiedet. Vincenzo Lorefice hat muskuläre Probleme und am Montag einen MRT-Termin. „Wir wollen kein Risiko eingehen“, sagt FCR-Trainer Marcel Heinemann. Derweil haben auch die Remscheider kurzfristig ein Benefizspiel für die Flutopfer in der Region organisiert. Am Mittwoch, 4. August, ist die U23 von Borussia Mönchengladbach im Röntgen-Stadion zu Gast. Anstoß gegen den Regionalligisten ist um 18 Uhr. SSV Bergisch Born – Wuppertaler SV, A-Junioren (So., 11.30 Uhr, Born). Der WSV-Nachwuchs, der in der Bundesliga spielt, dürfte den Bezirksligisten ordentlich fordern. „Genau so soll es sein“, erklärt Borns Co-Trainer Domenico Cozza. Allerdings achten die SSV-Verantwortlichen darauf, dass der eine oder andere leicht angeschlagenen Akteur kein Risiko eingeht. Cozza: „Nach der monatelangen Pause ist das wichtig.“ SSV Dhünn – TuS Lindlar II (So., 15 Uhr, Staelsmühle). Die Dhünner sind weiter in der Findungsphase. Dem großen Kader geschuldet wird der Bezirksligist zur Pause wohl komplett durchwechseln. „Jeder kann sich weiter präsentieren“, betont SSV-Trainer Kristian Fischer, der nicht ausschließt, dass der eine oder andere in der weiteren Vorbereitung dann als Verstärkung an die eigene 2. Mannschaft abgeben wird.

FSV Gevelsberg – SC Ayyildiz Remscheid (So., 15 Uhr). Im Grunde nimmt die Vorbereitung des Bezirksligisten jetzt so richtig Fahrt auf. Auch Trainer Erdal Demir, der sich auch ein paar freie Tage gönnte, ist seit dieser Woche wieder an Bord. „Deshalb war unser Auftritt im Pokal trotz der Niederlage gegen Wermelskirchen sehr ordentlich“, erklärt Demir. VfL Witzhelden – VfB Marathon Remscheid (So., 15.15 Uhr). Nach dem Aus im Kreispokal gab es im Lager des VfB eine Erkenntnis. „Wir brachen dringend Spielpraxis“, erklärt Spielertrainer Dominik Müller. Um so erfreuter war er, dass es kurzfristig mit der Partie in Witzhelden geklappt hat. Dabei geht es außerdem um einen guten Zweck. Sämtliche Einnahmen gehen an den SC Leichlingen, dessen Anlage durch die Unwetterkatastrophe komplett zerstört wurde. BV Burscheid – SC 08 Radevormwald (So., 15 Uhr, Griesberg). Den Kantersieg am Donnerstag im Kreispokal in Hückeswagen sah Rades Coach Zdenko Kosanovic realistisch: „Das war kein Maßstab.“ Beim BVB wird sein Team aber wesentlich mehr gefordert sein.

Dabringhauser TV – SV Bergfried Leverkusen (So., 15.15 Uhr, Höferhof). Mit dem ambitionierten A-Ligisten kehrt Ex-DTV-Trainer Hannes Diekamp als SV-Coach an seine alte Wirkungsstätte zurück. Bei den Gastgebern bangt man ein wenig um Michael Kluft, der am Donnerstag im Pokalspiel gegen den FCR zur Pause raus musste.

Landesligist SV 09/35 Wermelskirchen bestreitet an diesem Wochenende kein Testspiel. „Wir arbeiten den Auftritt im Pokalspiel beim SC Ayyildiz in Ruhe auf“, berichtet Trainer Sebastian Pichura, der trotz des Sieges nicht begeistert war. Ein freies Wochenende gönnt er seinen Schützlingen dennoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare