Handball

Das ist überhaupt nicht schön: HGR-Spiel fällt aus

Sebastian Schöns Aktionen, offensiv wie defensiv, werden den Remscheidern vorerst fehlen. Foto: Michael Sieber
+
Sebastian Schöns Aktionen, offensiv wie defensiv, werden den Remscheidern vorerst fehlen.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Coronafall bei Handball-Regionalligist MTV Dinslaken – Remscheider können im Bett bleiben.

Von Andreas Dach 

Sein Name lädt zu einem Wortspiel ein. Das wird Sebastian Schön schon häufiger erlebt haben. Der Linksaußen der HG Remscheid hat im bisherigen Saisonverlauf zu den wichtigsten Spielern des Handball-Regionalligisten gehört und vor allem in der Abwehr, aber auch im Angriff erheblich dazu beigetragen, dass die bisherige Bilanz vorzüglich ist. 6:0-Punkte – das ist mehr als schön. Dass der vielseitige Handballer im schlimmsten Fall nun wochenlang auszufallen droht – das ist gar nicht schön. Sicher ist: Am Sonntag um 11.15 Uhr beim MTV Dinslaken wird Schön nicht auflaufen. Wie die komplette HGR. 

Am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr wurde bekannt: Die Partie wird nicht stattfinden. Wie die Dinslakener über die sozialen Netzwerke und ihre Homepage kundtaten, gibt es in ihrer Mannschaft einen Coronafall. Was die Spielabsage nach sich zieht. Bei der HGR zog das schnell die Kreise. Man reagierte mit einer Nachricht an Fans und Mitglieder: „Wir wünschen allen schöne Herbstferien.“ Trainer Alexander Zapf erreichte die schlechte Nachricht pünktlich zu seinem Geburtstag. 

Zurück zu Schön: Alles Weitere werden Untersuchungen ergeben. Sollte die Rotatoren-Manschette in der Schulter gerissen sein, wäre ein Fehlen von bis zu einem halben Jahr zu befürchten. Ein absolutes Horrorszenario. Schlimmer als jeder Spielausfall. Nach dem Spiel gegen Korschenbroich war dem 21-Jährigen zunächst nichts anzumerken gewesen. Möglicherweise raste nach dem Auf-und-Ab-Spiel noch jede Menge Adrenalin durch seinen Körper. „In der Nacht ist Sebastian mit tierischen Schmerzen aufgewacht“, berichtet Trainer Alexander Zapf. Er weiß auch, in welcher Szene sich Schön die Blessur zugezogen hat: „Das war dreieinhalb Minuten vor Schluss, als ihm am Kreis an der Schulter gezogen wurde.“ 

Bei der HGR muss man schon vorausblicken

Die HGR bekam einen Siebenmeter, der zum 26:25 führte. Am Ende hieß es 27:25. Bei der HGR muss man schon vorausblicken Wer nun könnte defensiv nach der Herbstpause die Position Schöns einnehmen? Möglichkeiten gibt es mehrere. Man denke an Dominik Hertz, der die Aufgabe in der Vorbereitung sehr variabel gelöst hat. Auch Philipp Hinkelmann ist dafür vorstellbar. Im Angriff bieten sich Pascal Hermann und Basti Pflüger an.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Zuschauerschwund? Wir haben alles selbst in der Hand
Zuschauerschwund? Wir haben alles selbst in der Hand
Zuschauerschwund? Wir haben alles selbst in der Hand

Kommentare