Zehn Fragen an...

Der Adler fliegt am liebsten mit dem richtigen Abstand

Mann für alle Fälle in seinem Verein: Jan Küpper. Foto: RV Adler
+
Mann für alle Fälle in seinem Verein: Jan Küpper.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Zehn Fragen an Jan Küpper.

Jan Küpper, Radsportler des RV Adler Lüttringhausen, beherrscht nicht nur das Mountainbike sehr gut, sondern ist auch für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig. Was ihm das Beantworten unserer zehn Fragen gewiss erleichtert.

1. Was sagst Du zum Corona-Virus?

Jan Küpper: Von Corona halte ich am liebsten Abstand. In meinem Umfeld ist mir noch kein Fall bekannt, und das bleibt auch hoffentlich so.

2. Wie hast Du die freigewordene Zeit genutzt?

Küpper: An den wegen des Corona-Virus wettkampffreien Wochenenden bin ich am liebsten mit dem Rad durchs Bergische gefahren.

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Küpper: Wettkampfkilometer sammeln und mit Freunden feiern gehen. Die Form ist gut, ich kann die ersten Wettkämpfe kaum erwarten.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Küpper: Direkt nach dem Training trinke ich am liebsten ein alkoholfreies Weizen. Am Wochenende in Gesellschaft aber auch gerne mal Bier mit Alkohol.

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Küpper: Malle! Ich kann aber nicht beantworten, was mich auf der Insel mehr kaputt machen würde. Der Ballermann oder Felix Pembaur auf dem Rad im Trainingslager.

6. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Küpper: Da genieße ich es, noch zu Hause zu wohnen. Der Kühlschrank wird für mich gefüllt, und da ich fast alles und gerne abwechslungsreich esse, fehlt auch nie etwas.

7. Schlager, Klassik oder Techno?

Küpper: Ich habe eigentlich keine Musikrichtung, die ich immer höre. Das hängt vom Anlass ab. Zum Einheizen vor dem Rennen wird von den Teamkollegen meistens Schlager gespielt und beim Training oder bei einem Clubbesuch Techno.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen oder einen Kaffee trinken?

Küpper: Ich würde mich gerne auf einen Kaffee mit Rick Zabel treffen, aktuell höre ich mir seinen Podcast Plan Z an. Darin berichtet er über sein Leben als Profiradrennfahrer und erzählt mit seinen Gästen immer wieder interessante Geschichten aus der Welt des Radsports.

9. Über welche Sportart wird in den lokalen Medien zu wenig berichtet?

Küpper: Da ist mir noch keine Sportart konkret aufgefallen. Ich finde die lokalen Medien gut aufgestellt.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Küpper: Einfach mit Freunden den Abend verbringen. Mir ist es egal, ob draußen beim Grillen oder in einer Bar beziehungsweise beim Clubbesuch. Hauptsache, wir haben Spaß. Es gibt nichts Geileres. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Am Sonntag wird fleißig getestet
Am Sonntag wird fleißig getestet
Am Sonntag wird fleißig getestet
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
FC Remscheid setzt sich beim DTV durch
FC Remscheid setzt sich beim DTV durch
FC Remscheid setzt sich beim DTV durch
Im Fußball-Kreispokal gibt es keine Atempause
Im Fußball-Kreispokal gibt es keine Atempause
Im Fußball-Kreispokal gibt es keine Atempause

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare