Fußball

Acar Sar verlässt den SV 09/35 wieder

Acar Sar gab beim SV 09/35 auch Anweisungen.
+
Acar Sar gab beim SV 09/35 auch Anweisungen.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Beim Wermelskirchener Fußball-Landesligisten stehen erste Personalien fest.

Von Peter Kuhlendahl

Bevor die Verantwortlichen des SV 09/35 Wermelskirchen nach der nervenaufreibenden Saison mit Happy End in den wohlverdienten Urlaubsmodus schalten, gibt es noch die eine oder andere Personalie zu vermelden. Dass diese Aufgabe nicht der bisherige Sportliche Leiter Acar Sar, sondern Trainer Sebastian Pichura in dieser Funktion übernahm, lässt auf eine erste Veränderung schließen. „Mich juckte es einfach, selbst wieder ein Team zu trainieren. Und dann gab es ein Angebot, bei dem ich gar nicht Nein sagen konnte“, erzählt Sar, der die Wermelskirchener nach etwas mehr als einem Jahr nun wieder verlassen hat. Mit einem guten Gefühl und im gegenseitigen Einvernehmen. Welchen Verein er in der Saison 2022/23 coachen wird, soll in der nächsten Woche bekanntgegeben werden.

So blieb es nun Pichura vorbehalten, die ersten Neuzugänge für die kommende Meisterschaftsrunde zu vermelden. Vom Bezirksligisten SSV Bergisch Born kommt Eray Yigiter. Der 19-jährige Offensivallrounder „ist einer der besten Nachwuchsspieler im Kreis“, erklärt Pichura. Mehr Erfahrung bringen Tom Paß und Erik August mit, die vom Bezirksligisten VfB Marathon ins Eifgen wechseln. „Wir hatten beide schon seit geraumer Zeit im Visier. Sie bringen viel Erfahrung und Qualität mit“, sagt Pichura.

Die hat auch der ehemalige Oberligaspieler Maxim Vlasiuc, der in dieser Saison in Diensten des Bezirksligisten Dabringhauser TV ist. Pichura: „Er will in der Landesliga noch einmal richtig Gas geben.“ Eine weitere Verstärkung für die Offensive kommt mit Clinton Mampuya aus dem Kölner Raum. „Er ist ins Bergische gezogen und hat sich bei mir gemeldet“, berichtet Pichura. Der 25-Jährige kam dann beim Training vorbei und überzeugte die Verantwortlichen.

Diesen fünf Neuzugängen stehen bisher zwei Abgänge gegenüber. Mark Mittmann kehrt zu seinem Ex-Verein nach Altenberg zurück. Und auch Shogo Aikawa wird die Wermelskirchener wieder verlassen. „Er wohnt in Köln. Für ihn war der Aufwand einfach zu groß“, erklärt sein Coach.

Mit diesen feststehenden Personalien sind die Planungen des Landesligisten allerdings noch nicht abgeschlossen. Veränderungen kann und wird es noch in beide Richtungen geben. Fest steht indes, dass die Wermelskirchener am Freitag, 8. Juli, in die Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen. Die Meisterschaftsrunde beginnt am 28. August, in der Woche zuvor wird die erste Runde im Niederrheinpokal gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wer im Kreispokal-Viertelfinale gegen wen antritt, ist unklar
Wer im Kreispokal-Viertelfinale gegen wen antritt, ist unklar
Das Nationalteam und die DM locken sehr
Das Nationalteam und die DM locken sehr
Das Nationalteam und die DM locken sehr
Krönung der Torjägerin hat es in sich
Krönung der Torjägerin hat es in sich
Krönung der Torjägerin hat es in sich
Spiele in der Kreisliga B müssen nachgeholt werden
Spiele in der Kreisliga B müssen nachgeholt werden

Kommentare