Kurzinterview

Abends hält er es gerne wie Harald Juhnke

Squash-, Fleisch- und Boris-Becker-Fan: Götz Mönninghoff. Foto: GM
+
Squash-, Fleisch- und Boris-Becker-Fan: Götz Mönninghoff.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Zehn Fragen an Götz Mönninghoff.

Götz Mönninghoff ist Squasher aus Leidenschaft. Wenn der Remscheider, der seit 26 Jahren bei der Polizei in Wuppertal arbeitet, nicht auf dem Court steht, fehlt ihm etwas.

1. Was sagst Du zu Corona?

Götz Mönninghoff: Schwierige Zeit. Zwölf-Stunden-Dienste, ganze Familie zu Hause, kein Urlaub.

2. Wie hast Du die freigewordene Zeit genutzt?

Mönninghoff: Das für den Urlaub eingeplante Geld haben wir ins Haus und den Garten gesteckt. War viel Arbeit.

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Mönninghoff: Wieder richtig viel Squash spielen, in den Urlaub fahren und lecker Essen gehen.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Mönninghoff: Ein Weizen nach dem Squash geht immer. Sind sehr viele Elektrolyte und Kohlenhydrate drin.

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Mönninghoff: Eventuell dieses Jahr gemütlich in unserer neu renovierten Squash-Anlage im Injoy – mit einem Sommerturnier.

6. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Mönninghoff: Entrecote beziehungsweise Rindersteaks zum Grillen. Ich liebe gutes Fleisch!

7. Schlager, Klassik oder Techno?

Mönninghoff: Meins ist Chill-out-Musik von Café del Mar. Am besten im Garten auf der Lounge zum Entspannen.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen oder einen Kaffee trinken?

Mönninghoff: Mit Boris Becker. Er ist ein Idol meiner Jugendzeit und als Sportler.

9. Über welche Sportart wird in den lokalen Medien zu wenig berichtet?

Mönninghoff: Leider über Squash. Wir sind eine Randsportart, aber ich liebe diese seit über 35 Jahren.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Mönninghoff: Ich halte das wie Harald Juhnke damals: Keine Termine und leicht einen sitzen haben (lacht). fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper

Kommentare