Konferenz: Wie läuft´s für junge Muslime?

Bei der Jungen Islam Konferenz sollt und könnt ihr mitreden und mitgestalten.
+
Bei der Jungen Islam Konferenz sollt und könnt ihr mitreden und mitgestalten.

Du bist zwischen 17 und 25 Jahre alt und möchtest die aktuelle Diskussion und den Prozess zum Islam und zu Muslimen in Deutschland mitgestalten? Du interessierst dich für das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion? Dann bist du bei der Jungen Islam Konferenz (JIK) genau richtig, die im Frühjahr 2013 in Berlin stattfindet.

Du kannst dabei sein, wenn du dich bis zum 6. Januar bewirbst.

 

Zusammenhalt stärken

Mit der Jungen Islam Konferenz haben die Stiftung Mercator und die Humboldt-Universität zu Berlin ein Forum geschaffen, bei dem du dich mit anderen Jugendlichen über genau diese Themen austauschen kannst und in dem du selbst deinen Beitrag dazu leisten kannst, damit das Zusammenleben zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen in Deutschland den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärkt. Denn die Ergebnisse der JIK werden dem Bundesinnenminister und den Teilnehmern der Deutschen Islam Konferenz überreicht.

 

Im März zur Konferenz

Im Frühjahr 2013 findet die nächste Junge Islam Konferenz auf Bundesebene statt. Schüler, Studierende und Auszubildende aus ganz Deutschland können sich um einen der rund 40 Teilnahmeplätze bewerben. Die Bewerbungsformulare gibt es online. Hat deine Bewerbung Erfolg, nimmst du im Februar und März an zwei Arbeitswochenenden in Berlin teil, wo du auch in einer Zukunftswerkstatt mitarbeiten kannst.

 

Dort wirst du dir zusammen mit den anderen Teilnehmenden Gedanken darüber machen, wie der Dialog zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen in Deutschland weitergeführt werden soll, damit die Freiräume der Vielfalt für die Gesellschaft genutzt werden.

 

 

Die JIK-Termine im Überblick

6. Januar: Bewerbungsschluss für die Teilnahme an der Bundeskonferenz 2013

16. bis 17. Februar: Zukunftswerkstatt an der Humboldt-Universität, Berlin

8. bis 10. März:Zukunftswerkstatt im Bundeshaus des Bundesinnenministeriums, Berlin

Eine Plattform für euch

Die JIK ist ein Dialogforum und Multiplikatorennetzwerk junger Menschen im Alter von 17 bis 25 Jahren. Als bundesweites Forum bietet sie religiösen und nicht-religiösen Jugendlichen mit und ohne muslimischen Wurzeln eine Plattform für Wissensgewinn, Austausch und Intervention in gesellschaftlichen Debatten.

"Heute leben rund vier Millionen Menschen mit muslimischem Migrationshintergrund in Deutschland, ungefähr die Hälfte davon ist unter 25. Sie prägen unsere Gesellschaft entscheidend mit. Aus diesem Grund möchten wir Jugendlichen mit der Jungen Islam Konferenz ein Forum bieten, um das vielfältige Zusammenleben in Deutschland zu diskutieren und ihnen die Möglichkeit geben, ein Dialogkonzept zu den Themen Islam und Muslime in Deutschland zu entwickeln", so Prof. Dr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator.

 

  1. Online bewerben
  2. Die Teilnahme an der Jungen Islam Konferenz ist kostenlos, Anfahrt und Übernachtung werden von der Stiftung Mercator getragen. Die Bewerbungsunterlagen sowie alle weiteren Infos zur Jungen Islam Konferenz gibt es auf > junge-islamkonferenz.de. Mark

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare