Bewegung

Zusätzliches Sportangebot an Grundschulen

Nachholen, was ausgefallen ist: Der Aktionsstart erfolgte an der Grundschule KGS St. Michael in Wermelskirchen mit Schulleiterin Andrea Steinz (v. l.) und den Übungsleiterinnen Cara Zollenkopf, Lea Mertens sowie OGS-Mitarbeiterin Antje Mannheim.
+
Nachholen, was ausgefallen ist: Der Aktionsstart erfolgte an der Grundschule KGS St. Michael in Wermelskirchen mit Schulleiterin Andrea Steinz (v. l.) und den Übungsleiterinnen Cara Zollenkopf, Lea Mertens sowie OGS-Mitarbeiterin Antje Mannheim.

Kreissportbund setzt Landesförderprogramm um: „Nachholen, was ausgefallen ist“.

Von Udo Teifel

Wermelskirchen. Regelmäßige, tägliche Bewegungszeiten und Sport beeinflussen die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen positiv und führen zu deutlichen Bildungsgewinnen auch in anderen Lebensbereichen. Im Jahr 2019 hat die Sportjugend Rhein-Berg an allen Grundschulen in Wermelskirchen motorische Testungen durchgeführt, die coronabedingt nicht zu Ende geführt und evaluiert werden konnten.

Wir möchten den Kindern ein gutes Bewegungsgefühl geben.

Verena Baumann, Kreissportbund

Mit dem Förderprogramm „Extra-Zeit für Bewegung – nachholen was ausgefallen ist!“ von der Sportjugend des Landessportbunds NRW bietet die Sportjugend Rhein-Berg den Kindern der Grundschulen in Wermelskirchen nachträglich eine Extra-Zeit für Bewegung zwischen den Oster- und Sommerferien 2022 an. Somit wird an das begonnene Projekt angeknüpft, auch wenn es aufgrund der nicht erhobenen Daten in den letzten zwei Jahren nicht fortgeführt werden konnte.

Diese Extra-Zeit in Form von zusätzlichen Sport AGs richtet sich an die Kinder aus den dritten und vierten Klassen, die kurz vor dem Eintritt in die weiterführenden Schulen stehen und denen der Zugang und die Möglichkeit zum Sporttreiben und der Bewegung in den letzten Jahren fehlte. „Wir möchten den Kindern ein gutes Bewegungsgefühl geben; gerade wenn sie kurz vor dem Schuleintritt auf die weiterführende Schule stehen“, so Verena Braumann, Fachkraft für Jugendarbeit. Ihre Kollegin Miriam Kretzer freut sich ebenfalls über die Projektbeteiligung der Grundschulen Haiderbach Tente, der GGS sowie OGS Hünger und KGS St. Michael in Wermelskirchen, wo nun seit Ende April die zusätzlichen Sportgruppen stattfinden.

Gemeinsames Abschlussfest wird das Projekt krönen

Die Extra-Zeit für Bewegung wird von Übungsleiterinnen aus den Sportvereinen TuS, WTV, Ski-Club und der Sportjugend Rhein-Berg durchgeführt. In der Hoffnung, dass die Kinder durch die Extra-Zeit für Bewegung wieder einen Zugang zum Sport erhalten; auch vielleicht langfristig im Sportverein. Am Ende des Projekts wird es ein gemeinsames Abschlussfest  geben.

Kontakte

Kontakt 1: Sportjugend Rhein-Berg, Miriam Kretzer, Tel.: (0 22 02) 20 03 76
kretzer@kreissportbund-rhein-berg.de

Kontakt 2: Verena Braumann, Tel.: (02 20 2) 20 03 74
braumann@kreissportbund-rhein-berg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Sporthallen: Warmwasser soll wieder fließen
Sporthallen: Warmwasser soll wieder fließen
Sporthallen: Warmwasser soll wieder fließen
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern

Kommentare