Türchen 3

Adventskalender: Zehn weihnachtliche Fragen an Gabriele van Wahden

-
+
Türchen 3

Buchhändlerin öffnet die Nummer 3 unseres Adventskalenders

-kc- Der besondere Adventskalender öffnet jeden Tag einer anderen bekannten Wermelskirchenerin oder einem bekannten Wermelskirchener das Törchen. Sie beantworten die zehn adventlichen und weihnachtlichen Fragen für Sie, liebe Leserin, lieber Leser. Heute steht Buchhändlerin Gabriele van Wahden Rede und Antwort.

Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?

Gabriele van Wahden: Ich habe noch nie ein schlimmes Weihnachtsgeschenk bekommen.

Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie je verschenkt haben?

van Wahden: Ich kann mich nicht erinnern, dass ich etwas Schlimmes verschenkt habe. Ich erfülle Wünsche, auch wenn es nicht meine Wünsche wären, und habe vielleicht, weil die beschenkten Menschen rücksichtsvoll sein wollten, keine negativen Rückmeldungen erhalten.

Welches ist Ihr Lieblings-Weihnachtsgebäck?

van Wahden: Dominosteine.

Welches Weihnachtslied hören Sie am liebsten?

van Wahden: „Stille Nacht, heilige Nacht“ und zwar genau an Weihnachten.

Gabriele van Wahden

Was stand als Kind immer auf Ihrem Wunschzettel?

van Wahden: Bücher.

Mit wem würden Sie gerne mal einen Abend am Kamin verbringen?

van Wahden: Hermann van Veen.

Welche Filme gehören für Sie zur Weihnachtszeit unbedingt dazu?

van Wahden: „Tatsächlich Liebe“ und alle Weihnachtsfilme von Astrid Lindgren.

Schlitten- oder Skifahren?

van Wahden: Schlitten.

An Heiligabend? Kartoffelsalat mit Würstchen oder Drei-Gänge-Menü?

van Wahden: Weihnachtsgans ohne Vorspeise und/oder Nachtisch bei meiner Mutter.

Wer bringt die Geschenke? Christkind oder Weihnachtsmann?

van Wahden: Der Weihnachtsmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rehse bestreitet Pöbeleien bei Telegram
Rehse bestreitet Pöbeleien bei Telegram
Rehse bestreitet Pöbeleien bei Telegram
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Modenschau ist eine Premiere für den Kunstverein
Modenschau ist eine Premiere für den Kunstverein
Modenschau ist eine Premiere für den Kunstverein

Kommentare