Rechtsanwalt und Innenpolitik-Experte

Wobo zeigt sich wieder einmal meinungsstark

Senioren-Unionsvorsitzender in Wermelskirchen, Werner Allendorf,bat Wolfgang Bosbach (l.) um eine Einschätzung der aktuellen politischen Situation.
+
Senioren-Unionsvorsitzender in Wermelskirchen, Werner Allendorf,bat Wolfgang Bosbach (l.) um eine Einschätzung der aktuellen politischen Situation.

Wolfgang Bosbach (CDU) war in den Bürgerhäusern zu Gast.

Von Arnd Janssen

Wermelskirchen. Dieses CDU-Urgestein ist kein Unbekannter, gerade im Bergischen hängen die Leute an seinen Lippen. Das wurde deutlich, als am Donnerstag die Wermelskirchener Senioren-Union den ehemaligen Bundestagspolitiker Wolfgang Bosbach zum Vortrag in die Bürgerhäuser Eich 6/8 vor rund 45 Zuhörern eingeladen hatte. Denn der meinungsfreudige Bergisch Gladbacher ist parteiübergreifend bei Wählern und Politik-Kollegen für seine offene und humorvolle Art bekannt.

Bosbach war verkehrsbedingt leicht verspätet zum Termin erschienen. Die Sperrung der A 1-Ausfahrt Wermelskirchen aus Norden kommend hätte ihn eine halbe Stunde Zeit extra gekostet, Bosbach nahm es locker. Doch schon bald wurde es ernster, der Rechtsanwalt und Innenpolitik-Experte ordnete die aktuelle politische Lage ein. „Ich bin seit 50 Jahren im Geschäft, aber eine solche Abfolge von Krisen habe ich noch nicht erlebt“, sagte er.

Er erinnerte an historische Ereignisse wie den Prager Frühling, die Kubakrise und die Ölkrise, an denen „die Welt mehr als einmal den Atem angehalten hat, ob es einen Krieg gibt.“ Im Februar habe man dann gesehen, wie schnell sich eine politische Lage ändern könne. „Und dann bittet ein grüner Minister im Katar um fossile Brennstoffe, das hat man sich vorher nicht vorstellen können“, sagte Bosbach.

Auch in der Bewertung des Ukraine-Krieges zeigte sich Bosbach meinungsstark. „Das kann durchaus das Vietnam Russlands werden“, mutmaßte er. Der Krieg sei entweder vorbei, wenn Putin aufhörte, die Ukraine zu bombardieren, oder die Ukraine aufhörte, sich zu verteidigen. Die heutige Lage zwischen den Kriegsparteien ginge auf das Ende der Sowjetunion in den 90er Jahren zurück. Russland habe bei der Krim-Annexion 2014 Sicherheitsgarantien gegenüber der Ukraine verletzt, die diese rund 20 Jahre zuvor als Gegenleistung für die Abgabe ihrer Nuklearwaffen erhalten hatte.

„Es kommt jetzt entscheidend drauf an, wann Putin erkennt, dass sein Krieg keinen Erfolg hat“, sagte Bosbach. Es sei richtig, dass Deutschland sich nicht aktiv in den Konflikt hat reinziehen lassen. Das entscheidende Dilemma sei jetzt aber: „Verlängern wir das Leiden durch weitere Waffenlieferungen oder verkürzen wir den Krieg?“, so Bosbach.

Auch ging er auf die aktuelle Energiekrise ein. Er lobte den von der Ampel-Regierung beschlossenen Gaspreisdeckel, kritisierte aber den Heizkostenzuschuss: „Warum haben wir alle die 300 Euro bekommen, ich hätte sie nicht gebraucht. Es sollten ihn doch lieber die bekommen, die ihn wirklich brauchen“, forderte Bosbach.

Auf Nachfrage umriss er sein Verhältnis zu Wermelskirchen: „Ich bin sehr oft hier, nicht nur aus politischen Gründen. Ich hatte früher häufiger Bürgersprechstunden, die Stadt war Teil meines Wahlkreises, es gibt viele freundschaftliche Beziehungen.“ Die Senioren-Union dankte ihm sein Kommen mit einer Flasche Weißwein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Diebe brechen in Wohnung ein und stehlen Uhren
Diebe brechen in Wohnung ein und stehlen Uhren
Diebe brechen in Wohnung ein und stehlen Uhren
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause

Kommentare