Meinung

Standpunkt: Sie leisten wertvolle Arbeit

WGA-Redakteurin Anja Carolina Siebel
+
anja.siebel@rga.de

Der Standpunkt von Anja Carolina Siebel zum Thema Hospizverein.

Sterben, Tod und Trauer - das sind Themen, mit denen sich vor allem junge Menschen meist nicht gern beschäftigen. Manchmal müssen sie das aber. Weil tragischerweise jemand aus ihrem engsten Umfeld erkrankt und stirbt. Oder plötzlich aus dem Leben gerissen wird.

Dass der Hospizverein jetzt mehr die Öffentlichkeit sucht und ein breiteres Angebot aufstellt, ist deshalb begrüßenswert. Denn es sind eben nicht nur ältere Menschen, die um jemanden trauern. Es sind auch viele junge. Die vielleicht gern Unterstützung hätten, sich austauschen würden, aber keine richtige Anlaufstelle finden.

Unter Gleichgesinnten, die ähnliches erlebt haben, lässt es sich oft freier sprechen.

Und nebenbei findet man auch wieder ein bisschen ins Leben zurück. Lernt, dass das trotz eines großen Verlustes noch lebenswert sein kann. Weil sie den Trauernden das ermöglichen, ist die Arbeit der Hospizverein-Mitarbeitenden so wertvoll.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dutzende Verfahren im Missbrauchsfall Wermelskirchen
Dutzende Verfahren im Missbrauchsfall Wermelskirchen
Dutzende Verfahren im Missbrauchsfall Wermelskirchen
Brand an der L101: Verursacher meldet sich bei Polizei
Brand an der L101: Verursacher meldet sich bei Polizei
Brand an der L101: Verursacher meldet sich bei Polizei
Schloss Burg startet in die digitale Welt
Schloss Burg startet in die digitale Welt
Schloss Burg startet in die digitale Welt
Tierheim hat viele Hunde aus dem Ausland
Tierheim hat viele Hunde aus dem Ausland
Tierheim hat viele Hunde aus dem Ausland

Kommentare