WGA-Adventskalender

Die Wermelskirchener werden auch Dellmänner genannt

+

Heute öffnen wir das Türchen mit der Nummer 20.

Wermelskirchen. Was haben die Wermelskirchener mit der Zahl 20 und damit auch dem Türchen 20 des diesjährigen Adventskalenders zu tun? Eigentlich nicht viel. Zumindest bis man dem Ursprung des wohlbekannten Spitznamens aus dem Volksmund nachgeht: Dellmann.  

Dieser geht auf einen Pastor namens Gustav Dellmann zurück. Und der feierte am 20. September 1849 seinen Geburtstag. Er wirkte von 1881 bis 1910 in Wermelskirchen. Am 28. Oktober 1914 starb er.

Gustav Dellmann wurde als bekannte Persönlichkeit am 1. November 1914 auf dem Stadtfriedhof an der Berliner Straße begraben. Seine Grabstätte befindet sich im Eingangsbereich und wird seit 1914 liebevoll von der evangelischen Kirchengemeinde gepflegt wird. Dabei sind den Überlieferungen nach die Remscheider für die Erfindung des Spitznamens Dellmänner verantwortlich. Woher das kommt, ist allerdings ungewiss. -kab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

In die Altenheime kehrt Normalität zurück
In die Altenheime kehrt Normalität zurück
In die Altenheime kehrt Normalität zurück
Ab heute wird die Kölner Straße saniert
Ab heute wird die Kölner Straße saniert
Ab heute wird die Kölner Straße saniert
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Senioren wollen moderne Themen angehen
Senioren wollen moderne Themen angehen
Senioren wollen moderne Themen angehen

Kommentare