Für alle Generationen

Gesundheitstage: Neuauflage ist geplant

Die achte Auflage der Veranstaltung war ein Erfolg, sagen die Veranstalter von WiW.
+
Die achte Auflage der Veranstaltung war ein Erfolg, sagen die Veranstalter von WiW.
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Veranstalter von WiW ziehen positive Bilanz.

Von Anja Carolina Siebel

Wermelskirchen. Nach den Gesundheitstagen ist vor den Gesundheitstagen. Darüber sind sich die Macher vom Stadtmarketingverein jedenfalls nach der gelungenen Veranstaltung am Wochenende einig.

Inga Manderla vom WiW-Vorstand betont: „16 Jahre nach der Auftaktveranstaltung ist aus der damals für die 60-Plus-Zielgruppe ausgerichteten Messe inzwischen eine Veranstaltung für alle Generationen geworden.“

„Wir sind hoch motiviert, einen neuen Anlauf zu nehmen“, erklärt auch Ulla Hybel-Wagner für das WiW-Netzwerk Gesundheit. Und auch Bürgermeisterin Marion Lück ist begeistert, denn die Gesundheitstage böten Einblicke in alle Facetten rund um die Gesundheitsthemen. „Hier wurde eine tolle Messe auf die Beine gestellt, bei der 30 Aussteller hoch professionell zeigen, was sie können.“

Dabei war wie berichtet das Portfolio der Ausstellenden so vielfältig wie die Interessierten, die sie ansprachen. Senioren, pflegende Angehörige, Familien, Menschen mit Beeinträchtigung oder auch Fitnessorientierte und Ernährungsbewusste fanden zur Freude von WiW am Wochenende den Weg ins Rathaus, um sich bei Krankenkassen, Pflegediensten oder Ernährungsexperten zu informieren.

Ängste nehmen, aufklären und die Fachabteilungen vorstellen – das war auch diesmal das Ziel des Krankenhauses Wermelskirchen, das von Beginn an bei den Gesundheitstagen dabei war. Pflegedienstleiterin Monika Hartung berichtete, dass das Team des Krankenhauses auch einige Anregungen der Besucher entgegengenommen habe.

Fest-Sonntag und Rock am Markt folgen jetzt

Krankenkassen, Apotheken, Naturheilpraxen, Pflegedienste oder Sanitätshäuser informierten, Workshops und Vorträge rundeten das Angebot ab. All das motiviere, mehr für sich und seine Gesundheit zu tun, schreibt Kirstin Wirtz von WiW in einer Mitteilung.

„Es fühlt sich so an, als ob wir zwei Jahre auf diese Veranstaltung hingearbeitet haben“, sagt WiW-Chef André Frowein. „Das war unsere erste große Veranstaltung, die endlich wieder ohne Masken möglich war.“

Und der WiW-Vorsitzende sieht das nun als Startschuss für den Reigen der Events, die jetzt folgen. „Unsere Blumenampeln hängen, die Gesundheitstage waren erfolgreich. Jetzt folgen unser verkaufsoffener Fest-Sonntag und dann Rock am Markt (RAM).“ Da sei er froh, dass er bei diesem „Kick-Start“ ein hoch motiviertes Vorstandsteam an seiner Seite habe. „Es ist unbezahlbar, was Geschäftsstelle und Vorstand gerade leisten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hallenbad: Personalsuche geht weiter
Hallenbad: Personalsuche geht weiter
Hallenbad: Personalsuche geht weiter
Firma zeigt tiefe Dankbarkeit
Firma zeigt tiefe Dankbarkeit
Firma zeigt tiefe Dankbarkeit
Sein Ross blieb dieses Jahr im Stall
Sein Ross blieb dieses Jahr im Stall
Sein Ross blieb dieses Jahr im Stall
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht

Kommentare