Gesundheit

Für Dr. Launhardt ist die Kardiologie Herzenssache

Dr. Christina Launhardt freut sich auf ihre neue Aufgabe im Herzen Wermelskirchens. Foto: Doro Siewert
+
Dr. Christina Launhardt freut sich auf ihre neue Aufgabe im Herzen Wermelskirchens.

Dr. Christina Launhardt eröffnet am 1. März eine Praxis für Herz- und Kreislauferkrankungen am Schwanen in Wermelskirchen.

Von Anja Carolina Siebel

Wermelskirchen. Für Dr. Christina Launhardt ist die Kardiologie „eine echte Herzensangelegenheit“. „Das Herz ist einfach ein faszinierendes Organ“, sagt die 41-Jährige. Die Medizinerin eröffnet am 1. März eine kardiologische Praxis am Schwanen 5-7 – und freut sich sehr auf die neue Aufgabe.

Noch sind die 90 Quadratmeter eine Baustelle. Und bisher hat die Kardiologin auch erst eine medizinische Fachangestellte fest. Christina Launhardt ist aber sicher, dass bis zum Start des Praxisbetriebs alles bereit ist. „Die Mitarbeiterin hat vorher mit mir in einer kardiologischen Praxis in Witten gearbeitet“, erzählt Christina Launhardt, die vorher Oberärztin am Marienhospital in Witten war und bereits zwei Tage pro Woche in einer Praxis mitarbeitete.

Die eigene Praxis für Herz- und Kreislauferkrankungen in ihrer Wahlheimat Wermelskirchen ist nun noch mal ein ganz neuer Schritt für die erfahrene Ärztin. 2008 kam sie mit ihrem Mann, Dr. Volker Launhardt, dem Ärztlichen Direktor des Krankenhauses, ins Bergische. „Wir haben uns von Anfang an hier wohl und gut aufgenommen gefühlt“, erinnert sich die gebürtige Münsteranerin, die ihre ersten medizinischen Erfahrungen am Knappschaftskrankenhaus Bochum sammelte, wo sie auch ihren Mann kennenlernte. „Ich mag die offene Art der Menschen hier, das weiß ich sehr zu schätzen“, sagt sie.

Die Altersstruktur der Patienten ist total gemischt

Dr. Christina Launhardt, Kardiologin

Entsprechend groß war die Freude bei den Launhardts, als sich Ende 2020 abzeichnete, dass die an das Medizinische Versorgungszentrum des Krankenhauses am Schwanen angrenzenden Räume frei werden würden. Vermieter ist Klaus Willumat, ehemaliger Betreiber des Hotels Zum Schwanen.

Zurzeit sucht Christina Launhardt noch einige Medizinische Fachangestellte für ihr Team. Das Wichtigste: „Sie sollten freundlich und offen sein“, unterstreicht die Medizinerin. Ihre Praxis verfügt über moderne Untersuchungsräume mit Herzultraschallgeräten, EKG und Belastungs-EKG sowie Möglichkeiten zur Herzschrittmacherkontrolle.

Bei einigen niedergelassenen Wermelskirchener Ärzten habe sie sich bereits vorgestellt, berichtet die Medizinerin. „Sie haben mich gut aufgenommen“, sagt sie. Die Haus- und Allgemeinärzte schicken ihre Patienten aus verschiedenen Gründen zur kardiologischen Untersuchung. „Das kann ein unabgeklärter hoher Blutdruck sein, Schwindel oder Herzrhythmusstörungen“, zählt Christina Launhardt auf.

Sie weiß, dass Herz-Kreislauferkrankungen stetig zunehmen. Das habe verschiedene Ursachen: „Zum einen werden die Leute natürlich immer älter. Entsprechend nehmen die Erkrankungen zu“, erläutert sie. „Vielfach spielt aber auch der Lebenswandel eine Rolle. „Mangelnde Bewegung, Übergewicht oder übermäßiger Konsum von Genussmitteln führen zwar nicht augenblicklich zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber irgendwann kann es schon dazu kommen.“ Es seien auch keineswegs nur ältere Leute, die sie als Patienten begrüße. „Herzinfarkte beispielsweise gibt es auch schon in jüngerem Alter. Aber auch andere Erkrankungen des Herzens wie etwa Herz-Muskel-Entzündungen, die manchmal nach Virusinfekten auftreten.“

Zurzeit ist bei Christina Launhardt alles darauf ausgerichtet, dass es mit dem Start der neuen Praxis reibungslos klappt. Sie bedauert, dass es wegen der Corona-Auflagen derzeit keine Einweihungsfeier geben kann. „Eventuell holen wir das nach“, sagt sie aber. In der wenigen Freizeit kocht die Medizinerin gern zu Hause mit ihrem Mann. „Er ist für die feinen Sachen zuständig, zum Beispiel Filets“, verrät sie. „Ich selbst gebe mich auch schon mal mit Pasta in allen Variationen zufrieden.“

Kontakt: (0 21 96) 8 88 83 30

Zur Person

Dr. Christina Launhardt wurde in Münster geboren und studierte in Bochum Medizin. 2004 machte die heute 41-Jährige ihr Examen. Die Medizin liegt bei ihr in der Familie. Der Vater ist Orthopäde, die Zwillingsschwester Radiologin und die jüngere Schwester Orthopädin. Ehemann Volker ist seit April 2008 Ärztlicher Direktor und Chefarzt für Innere Medizin am Wermelskirchener Krankenhaus.

Standpunkt

anja.siebel@rga-online.de

Ein Kommentar von Anja Carolina Siebel

Wer sich schon mal einen Termin beim Facharzt besorgen musste, wird das vermutlich kennen: Die Wartezeiten sind oft horrend lang. Da meldet man sich im Februar, bekommt aber möglicherweise erst im Juni einen Termin. Bisher ging das sicher auch vielen Wermelskirchenern so, die auf einen Kardiologentermin warteten, nachdem sie vom Hausarzt dorthin überwiesen worden waren. Das kann besonders unangenehm sein, denn wenn es um das Herz geht, sind die meisten schon besorgter als bei anderen Organen. Und bisher waren die nächsten auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen spezialisierten Praxen in Remscheid oder hinter Burscheid. Im Krankenhaus gibt es diesbezüglich keine ambulante Versorgung, zumindest nicht für Kassenpatienten. Für etwas Beruhigung wird deshalb sicher die neue Kardiologie-Praxis vor Ort sorgen. Ein Glück für die Wermelskirchener, dass sich Dr. Christina Launhardt dort niederlassen kann. Während in den vergangenen Jahren einige Arztpraxen in Wermelskirchen schließen mussten, ist der Neuzugang der Facharztpraxis einmal mehr erfreulich für alle Wermelskirchener.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Das alte Wasserwerk weckt Erinnerungen
Das alte Wasserwerk weckt Erinnerungen
Das alte Wasserwerk weckt Erinnerungen
Fünf Brücken im Eifgen sind beschädigt
Fünf Brücken im Eifgen sind beschädigt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare