Ein Schlaganfall kann jede oder jeden treffen

Schlaganfall-Selbsthilfe feiert 15-jähriges Bestehen

Schlaganfallhilfe Bergisches Land (v. l. n. r.): Stefan Stricker, Ute Baehr, Brigitte Hallenberg, Stefan Zwanzig-Müller. Foto: Doro Siewert
+
Schlaganfallhilfe Bergisches Land (v. l. n. r.): Stefan Stricker, Ute Baehr, Brigitte Hallenberg, Stefan Zwanzig-Müller.

Umzug eröffnet noch mehr Möglichkeiten.

Von Susanne Koch

Wermelskirchen. „Die Sonne lacht, genieß den Tag, der Schlag hat’s uns bewusstgemacht . . .“ – So beginnt der Refrain des Schlaganfall-Lieds der Schlaganfall-Selbsthilfe aus Wermelskirchen, „Am 22. Mai werden wir es im Bürgerzentrum bei der Gesundheitsmesse zum ersten Mal öffentlich vortragen“, sagt Brigitte Hallenberg, die Vorsitzende des Vereins. „Und ein zweites Lied dazu.“

Jetzt im April wird die Schlaganfall-Selbsthilfe in Wermelskirchen bereits 15 Jahre alt. „Es hat alles aus persönlicher Betroffenheit bei mir begonnen“, sagt Brigitte Hallenberg. „Mein erster Mann hatte einen Schlaganfall mit 32 Jahren und starb daran. Ich heiratete nach einiger Zeit wieder, und mein zweiter Mann bekam dann schon nach zweieinhalb Jahren einen Schlaganfall.“ Dadurch sei sie mit der Deutschen Schlaganfallhilfe in Kontakt gekommen. „Die konnten mir damals meine Fragen auch noch nicht beantworten“, erinnert sich die ausgebildete Industriekauffrau.

Die Angehörigen können sich bei Kaffee und Kuchen in einem anderen Raum austauschen.

Brigitte Hallenberg, Vorsitzende Schlaganfall-Selbsthilfe

So kam eines zum anderen, und schließlich wurde Brigitte Hallenberg gefragt, ob sie nicht eine Gruppe für Wermelskirchen aufmachen möchte. Sie wollte. Beim ersten Mal – im April 2007 – trafen sich 16 Betroffene, Angehörige und Interessierte. So entwickelte sich die Schlaganfall-Selbsthilfe in Wermelskirchen immer weiter. Eine Gymnastikgruppe wurde in Zusammenarbeit mit dem Wermelskirchener Krankenhaus ins Leben gerufen. „Die Betroffenen werden von Physiotherapeuten zu Bewegungen angeleitet“, sagt Brigitte Hallenberg. „Und die dazugehörigen Angehörigen können sich in einem anderen Raum bei Kaffee und Kuchen miteinander austauschen.“

Heute sind es insgesamt 70 Gruppenmitglieder, dazu kommen die Angehörigen und noch weitere 300 bis 400 Menschen, die das Büro der Schlaganfallhilfe besuchen, dort beraten werden, einen Vortrag besuchen oder einfach eine Information bekommen haben. „Im Juni werden wir eine Kindergruppe eröffnen“, sagt Brigitte Hallenberg. „Denn auch Kinder können einen Schlaganfall bekommen.“

Inzwischen ist die Schlaganfallhilfe Wermelskirchen von der Remscheider Straße an die Adresse Eich 47 gezogen. „Dort stehen uns 167 m² zur Verfügung. Da haben wir wesentlich mehr Platz und können jetzt auch einen Chor und eine Musikgruppe anbieten.“ Das wurde mit Hilfe der Stadt und Fördergeldern möglich. Zwei Jahre lang werden 80 Prozent der Miete gezahlt.

Brigitte Hallenberg

Ein Keyboard, eine Soundmaschine und Bongos stehen schon bereit. „Unser Schlaganfalllied haben wir schon im Haus Eifgen aufgenommen“, erzählt die Vorsitzende. „Nachdem ich es mit Hilfe von Klaus-Dieter Reese fertig geschrieben hatte und er es arrangiert hat, haben wir es mit dem dortigen Equipment aufgenommen und sogar einen Film gedreht.“ Sie freue sich schon auf weitere Proben. „Eine 17-jährige Solistin hilft uns jetzt“, sagt Brigitte Hallenberg. „Ihr tut die Tätigkeit, jetzt wieder zu singen, nach ihrem Schlaganfall sehr gut.“

Das ist es auch, was die Schlaganfallhilfe in Wermelskirchen so auszeichnet. „Mir ist es immer wichtig, alle mit ihren Fähigkeiten einzubeziehen“, betont Hallenberg.

Der Verein bildet jetzt weitere Schlaganfallhelfer aus, der nächste Ausbildungsgang beginnt im Oktober. Die Schlaganfallhelfer sind beratend tätig und sie unterstützen die Familien oder Einzelpersonen, wo diese es gerade brauchen, natürlich neben den anderen Diensten, wie zum Beispiel Pflegediensten.

„Wir laden in unseren neuen Räumen auch zu Vorträgen ein“, sagt Brigitte Hallenberg. „Beispielsweise zum Thema Schlaganfall – was nun? oder wo kann ich mir welche Hilfe holen? Teilweise bereiten wir die Vorträge selber vor, wir holen uns aber auch Experten von außen.“

Preise: Brigitte Hallenberg und die Schlaganfallhilfe wurden 2020 von der Wegener-Stiftung als beste Schlaganfallgruppe Deutschlands ausgezeichnet. Im November 2020 hat sie den Motivationspreis der Deutschen Schlaganfallhilfe bekommen.

Öffnung: Ab 26. April, in der Eich 47, dienstags von 9 bis 17 Uhr und donnerstags von 9 bis 12 Uhr. Tel. (0 21 96) 7 37 92 84 oder per Mail. Ein AB ist geschaltet und wird in den Ferien immer abgehört. info@schlaganfall-wk.de

Standpunkt

Kommentar von Susanne Koch

susanne.koch @rga.de

Wer Brigitte Hallenberg zuhört, wenn sie von der Geschichte und der Entwicklung der Schlaganfallhilfe in Wermelskirchen erzählt, der zieht vor Respekt schnell seinen Hut. Das Gute, Brigitte Hallenberg hat auch schon die Zukunft der Selbsthilfe im Blick. Sie nimmt jüngere Ehrenamtliche mit in die Gruppen, die diese schon mitbetreuen. Die Schlaganfallselbsthilfe in Wermelskirchen hat sich in den 15 Jahren stetig weiterentwickelt und auch immer neue Aufgabengebiete dazugewonnen. Wie zuletzt die Chorgruppe, die jetzt weiter fortgeführt werden soll, oder ab Sommer die Kindergruppe. Wer sich mit den Strukturen der Schlaganfallselbsthilfe befasst, kann kaum glauben, dass das alles ehrenamtlich geschieht. Die Aktiven setzen sich ein, um Menschen, die der Schlag getroffen hat, und deren Angehörigen zu helfen, und das auf verschiedene Arten und Weisen. Jetzt in ihrem neuen Zuhause an der Eich 47 sind die Räumlichkeiten noch viel größer. Und so kann die Selbsthilfe tatsächlich noch weiter wachsen und gedeihen. Für die Schlaganfall-Betroffenen ist das eine sehr große Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Im Forellenhof Markusmühle ist wieder Leben
Im Forellenhof Markusmühle ist wieder Leben
Im Forellenhof Markusmühle ist wieder Leben

Kommentare