Haus Eifgen

Blues-Session wegen Sturm abgesagt

Bei Sturm droht die Gefahr herabstürzender Gegenstände.
+
Bei Sturm droht die Gefahr herabstürzender Gegenstände.

Die Kulturinitiative möchte die Besucher auf dem Heim- und Hinweg nicht gefährden.

Wermelskirchen. Die Kulturinitiative (Haus Eifgen) hat sich entschlossen, die für den morgigen Donnerstag, 17. Februar geplante Blues-Session abzusagen. Den Ausschlag dafür gab der Entschluss des Schulministeriums NRW, sämtliche Schulen wegen der Sturmwarnung nicht zu öffnen. „Auch wir möchten Besucher nicht auf dem Hin- oder Heimweg gefährdet wissen“, heißt es.

Weiter geht’s am kommenden Donnerstag, 24. Februar im Eifgen. Die Feuerwehr Wermelskirchen ist zwar für alle Eventualitäten gerüstet, gibt derweil schon mal vorab Entwarnung. „Wir richten uns nach den Meldungen des Deutschen Wetterdienstes“, sagt Feuerwehrchef Holger Stubenrauch. Demnach gelte für Wermelskirchen die Warnlage „orange“. Stubenrauch: „Das wäre eine normale Sturmlage.“ acs

Alles über den Sturm im Bergischen Städtedreieck gibt es in unserem Live-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Die Musikschulleiterin hat gekündigt
Die Musikschulleiterin hat gekündigt
Die Musikschulleiterin hat gekündigt
Leiter fordert Investitionen an der Kattwinkelstraße
Leiter fordert Investitionen an der Kattwinkelstraße
Leiter fordert Investitionen an der Kattwinkelstraße
Busse fahren zur Kirmes anders
Busse fahren zur Kirmes anders
Busse fahren zur Kirmes anders

Kommentare