Ermittlungen

Nach Tod einer 24-Jährigen - Fahrer eines schwarzen Pkw gesucht

Der Wagen der Frau blieb auf der Seite liegen.
+
Der Wagen der Frau blieb auf der Seite liegen.

+++UPDATE+++ Wenige Tage nach einem Unfall verstirbt eine junge Frau. Ob ihr Tod mit dem Unfall in Zusammenhang steht, soll jetzt eine Obduktion klären. Die Polizei sucht außerdem den Fahrer eines schwarzen Pkw. Neue Details.

Wermelskirchen. In Zusammenhang mit dem Unfall, an dessen Folgen möglicherweise eine 24-Jährige gestorben ist, gibt es neue Details. Die Polizei sucht einen schwarzen Pkw. Jetzt wurde bekannt, dass der Wagen womöglich mit der Frankfurter Städtekennung „F“ unterwegs ist.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Burscheid entgegen, das unter der zentralen Rufnummer 02202 205-0 erreichbar ist.

Unser Artikel vom 19. September

Wermelskirchen. Eine 24-jährige Frau ist nur wenige Tage nach einem Verkehrsunfall gestorben. Nun müssen die Ermittler klären, ob ihr Tod in Zusammenhang mit dem Unfall steht.

Der Unfall hatte sich bereits am vergangenen Donnerstag gegen 16.18 Uhr auf der Opladener Straße (L 294) in Kump ereignet. Die 24-jährige Fahrzeugführerin aus Bergisch Gladbach geriet auf der Gefällstrecke am Ende einer Linkskurve in Richtung mit ihrem VW ins Schleudern. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab und im ansteigenden Böschungsbereich bleib ihr Wagen auf der Seite liegen.

Die Frau konnte sich selbständig aus ihrem Wagen befreien und wurde nach Eintreffen der Rettungskräfte zunächst mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Auf eigene Verantwortung verließ die 24-Jährige jedoch wenig später die Klinik.

Kriminalkommissariat ermittelt nun in dem Fall

Wie nun bekannt wurde, verstarb die Frau am Sonntag. Das zuständige Kriminalkommissariat im Rhein-Erft-Kreis hat diesbezüglich die Ermittlungen übernommen und seitens der Staatsanwaltschaft wurde eine Obduktion des Leichnams angeregt.

Bei der Unfallaufnahme gab die Frau an, dass ihr ein schwarzer Pkw entgegengekommen war, der mit seinen linken Reifen geringfügig über die mittige Fahrstreifenbegrenzung geraten war. Sie bremste vorsorglich leicht ab und lenkte ihren Pkw etwas nach rechts, wobei sie der Leitplanke sehr nahe kam und bei der anschließenden Lenkbewegung nach links dann ins Schleudern geriet.

Die Polizei Rhein-Berg sucht nun nach dem Fahrer/ der Fahrerin dieses schwarzen Pkw, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Auch mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Burscheid unter Tel. 02202 205-0 zu
wenden. red

Hier gibt es Blaulicht-Meldungen aus der Region

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare