Selbsthilfegruppe

Wenn Essen zum Problem wird

Selbsthilfegruppe Adipositas

Von Joachim Rüttgen

Wermelskirchen. Auf die neue Selbsthilfegruppe „Adipositas“, die sich regelmäßig in Wermelskirchen trifft, macht jetzt die Selbsthilfe-Kontaktstelle Rheinisch-Bergischer Kreis des Verbandes „Der Paritätische NRW“ aufmerksam. Die Treffen finden alle vierzehn Tage im Haus der Begegnung, Schillerstraße 6, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das nächste Treffen findet am kommenden Donnerstag, 26. Januar, 19 Uhr, statt. Interessierte melden sich bei der Initiatorin der Gruppe an unter Tel. (0173) 30 78 76 88 (Paaßen), E-Mail:

SHG_WK@ yahoo.com

oder bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Rheinisch-Bergischer Kreis, Tel. (0 22 02) 9 36 89 21, E-Mail:

selbsthilfe-rbk@paritaet-nrw.org

„Der Austausch in der Gruppe wird als Entlastung empfunden. Wir wissen auch, wie schwer es ist, darüber zu sprechen – für Frauen und noch mehr für Männer. Genau deswegen können wir uns gegenseitig so gut zuhören und Halt geben, um gemeinsam den Alltag zu meistern und uns Mut machen“, heißt es in der Ankündigung von Fachkraft Nicole Stein von der Selbsthilfe-Kontaktstelle.

Essen gehöre zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Essen könne aber auch zum Problem werden. In diesem Fall spreche man von einer Essstörung. Beim „Binge-Eating“ komme es zu regelmäßigen, nicht kontrollierbaren Essanfällen. „Betroffene nehmen dabei eine große Menge an Nahrungsmitteln auf, die leicht zu essen und häufig sehr kalorienreich sind“, erläutert Nicole Stein.

Auch Angehörige können an den Gruppentreffen teilnehmen

Willkommen in der Selbsthilfegruppe seien aber nicht nur Menschen, die Erfahrungen mit Binge-Eating haben, sondern auch Menschen, die mit Adipositas (Übergewicht) zu kämpfen hätten. Darüber hinaus könnten auch Angehörige der Betroffenen an den Gruppentreffen teilnehmen.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle ist nach Angaben von Nicole Stein eine Beratungsstelle rund um das Thema Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen. Die Hauptaufgaben seien die Information und Beratung über Selbsthilfe, die Vermittlung in Selbsthilfegruppen und die Unterstützung bestehender Gruppen und Gruppengründungen. Neben ihren Hauptaufgaben verweise die Kontaktstelle auf professionelle Unterstützungsangebote und übernehme somit eine wichtige Funktion im Gesundheits- und Sozialbereich des Kreises.

Weitere Infos finden Interessierte im Internet unter

www.selbsthilfe-bergisches-land.de 

oder unter Tel. (0 22 02) 9 36 89 21, E-Mail:

selbsthilfe-rbk@paritaet-nrw.org

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Missbrauchskomplex: Für ein Doppelleben gab es keinerlei Hinweise
Missbrauchskomplex: Für ein Doppelleben gab es keinerlei Hinweise
Missbrauchskomplex: Für ein Doppelleben gab es keinerlei Hinweise
Als in der Kantine die Hoffnung wuchs
Als in der Kantine die Hoffnung wuchs
Als in der Kantine die Hoffnung wuchs
Ein Leben für das Sportabzeichen
Ein Leben für das Sportabzeichen
Ein Leben für das Sportabzeichen
Diakoniestation hat neuen Geschäftsführer
Diakoniestation hat neuen Geschäftsführer

Kommentare