Fällungen

Wald-Diebstahl: Irrtum wahrscheinlich

Nach dem illegalen Abholzen von Bäumen in einem Waldstück zwischen Wermelskirchen und Hilgen erhärtet sich der Verdacht, dass es sich um einen Irrtum gehandelt hat.

Demnach habe die im Verdacht stehende Holzbaufirma auf einem Nachbargrundstück legale Arbeiten durchgeführt. Das teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Denkbar sei somit, dass die Bäume irrtümlich gefällt worden sein. Den Wald-Diebstahl hatte die Besitzern am vergangenen Freitagabend selbst entdeckt. -lho-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

26. Kulturmesse lädt zum ausgiebigen Stöbern ein
26. Kulturmesse lädt zum ausgiebigen Stöbern ein
26. Kulturmesse lädt zum ausgiebigen Stöbern ein
Trecker-Parade macht Adventslaune
Trecker-Parade macht Adventslaune
Trecker-Parade macht Adventslaune
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Wermelskirchenerin ist Landessiegerin
Wermelskirchenerin ist Landessiegerin
Wermelskirchenerin ist Landessiegerin

Kommentare