Virus: Kreis meldet keinen neuen Fall

Für Rhein-Berg wurden keine neuen Fälle gemeldet. Symbolfoto: cb

Im Rheinisch-Bergischen Kreis ist am Freitag kein neuer Coronavirus-Fall bekanntgeworden. Das teilte die Kreisverwaltung am Nachmittag mit. Demnach gebe es seit Ausbruch der Pandemie 461 bestätige Fälle mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 im Kreisgebiet. In Wermelskirchen wurden 53 Infizierte gemeldet, in der Nachbarstadt Burscheid 17 Personen gezählt. In Wermelskirchen befand sich zum Ende der Woche eine Person in häuslicher Quarantäne, in Burscheid zwei Menschen. Infolge einer Covid-19-Erkrankung starben drei Wermelskirchener und zwei Burscheider. Kreisweit starben 19 Menschen, die positiv getestet worden waren. Wie der Kreis ebenfalls mitteilte, seien nun die ersten Ergebnisse von Massentests in Senioreneinrichtungen bekannt. So seien alle Tests, die im Malteserstift Marialinden in Overath genommen wurden, negativ. Montag wird in Kürten getestet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Senior wird Opfer von Betrügern - Falsche Polizisten erbeuten 20.000 Euro
Senior wird Opfer von Betrügern - Falsche Polizisten erbeuten 20.000 Euro
Senior wird Opfer von Betrügern - Falsche Polizisten erbeuten 20.000 Euro

Kommentare