Beruf

Vier Auszubildende starten bei der Sparkasse

Angela Scaglione, Rahel Setzer, Betreuer Dirk Hellhammer, Marie Thomas und Tim Ritscher (v.l.) sind hoch motiviert.
+
Angela Scaglione, Rahel Setzer, Betreuer Dirk Hellhammer, Marie Thomas und Tim Ritscher (v.l.) sind hoch motiviert.

Erste Ausbildungswoche beginnt für die Berufsanfänger mit Schulungen.

Die Sparkasse stellt ihre neuen Auszubildenden vor: Tim Ritscher, Angela Scaglione, Rahel Setzer und Marie Thomas. In der ersten Woche stehen laut Mitteilung der Sparkasse Schulungen auf dem Programm, die auf das Leben eines Bankers vorbereiten. Danach beginnt direkt der Einstieg in die Praxis, die für die Azubis nicht mehr ganz neu ist. „Durch Praktika bei der Stadtsparkasse Wermelskirchen konnten wir alle bereits tolle Eindrücke sammeln und uns ganz bewusst für den Beruf entscheiden“, sagt Angela Scaglione. Die Azubis beschreiben die Einführungsphase als eine gute Vorbereitung für den Start in die Arbeitswelt. Glücklich sind allesamt über den freundlichen Empfang und den bis hier gut gelungenen Einstieg in den neuen Lebensabschnitt.

Während der gesamten Ausbildungszeit werden die Azubis von ihrem Ausbildungsleiter Dirk Hellhammer eng begleitet. Dazu unterstützen zudem Paten und die Azubis der anderen Ausbildungsjahre mit Rat und Tat. Die Ausbildungsquote bei der Stadtsparkasse Wermelskirchen beträgt 12,3 Prozent, was den hohen Stellenwert der Ausbildung untermauere. -acs-

Für 2023 sind noch Ausbildungsplätze frei. Bewerbungen nimmt Susanne Nowak, Personalentwicklung, entgegen: Telegrafenstr. 5 – 9, Wermelskirchen oder per E-Mail: personalentwicklung@ssk-wkn.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Kuddelmuddel im Laienspiel Hünger
Kuddelmuddel im Laienspiel Hünger
Kuddelmuddel im Laienspiel Hünger

Kommentare