Pandemie

Viele Öffnungen sind in der Stadt geplant

Das Hallenbad wird am 7. Juni wieder öffnen. Das teilt das Sportamt auf Nachfrage mit. Archivfoto: sn
+
Das Hallenbad wird am 7. Juni wieder öffnen. Das teilt das Sportamt auf Nachfrage mit.
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Im Hallenbad können Schwimmer bald wieder ihre Bahnen ziehen – In Geschäften entfällt die Testpflicht

Wermelskirchen. Es wird eine Erleichterung für die meisten Händler sein: Laut der aktuellen Version der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen wird ab Freitag die Testpflicht für Geschäfte entfallen. Der Einkauf wird dann auf eine Person pro 20 Quadratmeter Einkaufsfläche begrenzt sein, sofern die Sieben-Tages-Inzidenz unter 100 liegt. Liegt sie sogar unter 50, gilt: eine Person pro 10 Quadratmeter. Unter 35 wird es auch keine Sonderregel für über 800 Quadratmeter große Geschäfte mehr geben.

Zusammengefasst: In Nordrhein-Westfalen wird es künftig drei Inzidenzstufen mit den entsprechenden Regeln geben. Bei Inzidenzwerten von über 100, die es aktuell in Nordrhein-Westfalen nur noch in einer einzigen kreisfreien Stadt gibt, gelten wie bisher auch die Regelungen der Notbremse.

Bei Inzidenzwerten in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt von stabil unter 100 bis 50,1 gelten bereits seit dem 15. Mai zahlreiche Öffnungsschritte; diese werden in der nun erfolgten Überarbeitung der Coronaschutzverordnung der Stufe 3 zugeordnet und an einigen Stellen erweitert. Die neue Stufe 2 gilt für Kreise und kreisfreie Städte mit Inzidenzwerten von 50 bis 35,1.

Die neue Stufe 1 gilt für Kreise und kreisfreie Städte mit Inzidenzwerten von 35 oder weniger. Dazu gehört im Augenblick auch der Rheinisch-Bergische Kreis. Am morgigen Samstag wird vermutlich den fünften Werktag in Folge die Inzidenz im Kreis unter 50 liegen. „Verbindliche Informationen von uns werden folgen, sobald uns eine offizielle Mitteilung des Ministeriums vorliegt“, sagt Krisenstabsprecherin Birgit Bär auf Nachfrage.

Die Stadt Wermelskirchen macht sich indes bereit für neue Öffnungen. „Wir freuen uns, dass im Juni wahrscheinlich zwei Veranstaltungen bei uns stattfinden können“, freut sich Armin Stollberg als Chef der Kattwinkelschen Fabrik. Gemeint ist das Soloprogramm von Stefan Waghubinger (11. Juni, 20 Uhr) „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ und das Konzert „Crossover Beethofen“ mit dem Markus Schinkel-Trio (19. Juni, 20 Uhr).

Auf der Terrasse des Haus Eifgen gibt es am kommenden Sonntag, 30. Mai, ab 19 Uhr ein Paul McCartney-Tribute-Konzert. Die Teilnahme ist ausschließlich getestet, geimpft oder genesen möglich. Mehr unter www.kultin.de.

Auch das Team des Hallenbades macht sich bereit für den Neustart. Andreas Voß vom Sportamt verkündet die gute Nachricht: Am 7. Juni wird das Quellenbad wieder öffnen. „Und zwar mit den Hygiene- und Öffnungsregeln wie vorigen Sommer“, sagt Voß. Eine reguläre Öffnung mit ganz normalen Schwimmzeiten sei aufgrund der aktuellen Pandemielage noch nicht möglich. „Wir freuen uns aber, zumindest wieder öffentliches Schwimmen anbieten zu können“, sagt Andreas Voß. Die kleine Vorlaufzeit bis zum 7. Juni sei notwendig, „um den Betrieb nach der langen Pause wieder hochzufahren“.

Auch Fitnessstudios dürfen wieder öffnen

Alles wieder hochfahren, das steht derzeit auch bei den Wermelskirchener Gastronomen an. Während einige schon seit vergangenem Wochenende die Außengastronomie wieder öffnen durften, stehen jetzt die Chancen gut, dass es auch in den Innenräumen weitergehen kann. Öffnen werden zum Wochenende beispielsweise das Hotel-Restaurant Zum Schwanen. Schon am morgigen Samstag will Inhaber Christian Warnke die neue Schwanen-Terrasse eröffnen, kommende Woche könnte es bei bleibender Inzidenz unter 50 dann auch in den Innenräumen weitergehen.

Das Café Tilley an der Thomas-Mann-Straße öffnet am 2. Juni wieder. „In der Hoffnung auf Innengastronomie“, sagt Inhaberin Angelas Borchert. Voraussetzung für einen Restaurantbesuch ist ein negativer Schnelltest oder ein Nachweis, zweifach geimpft beziehungsweise genesen zu sein.“

Und: Die Sportstudios dürfen wieder öffnen. Andreas Neumann von Clever fit an der Eich freut sich schon: „Wir werden am Dienstag öffnen“, plant er.

Zahlen

Im Kreis sind 14 weitere bestätigte Corona-Fälle bekanntgeworden: sechs in Bergisch Gladbach, fünf in Leichlingen, einer in Odenthal und zwei in Wermelskirchen. 23 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in Krankenhäusern im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon vier in intensivmedizinischer Betreuung und vier an Beatmungsplätzen. Im Kreis wurden nach Angaben der KV Nordrhein bis zum 26. Mai insgesamt 168 388 Impfungen durchgeführt.

Standpunkt

anja.siebel@rga.de

Kommentar von Anja Carolina Siebel

Dass die Corona-Pandemie noch nicht vorbei ist, sollte wohl jedem klar sein. Wahrscheinlich werden wir auch künftig mit dem Virus leben müssen, aber das bedeutet ja nicht, dass es auch weiter derart massive Einschränkungen geben muss wie während der vergangenen sechs Monate. Es gilt nun, während des Sommers, die Zeit zu nutzen und Strategien zu überlegen, wie es auch mit möglicherweise wieder etwas steigenden Infektionszahlen im Herbst konstruktiver weitergehen kann. Was jetzt folgt, sieht schon mal ganz gut aus. Testkapazitäten werden ausgeweitet – und dazu genutzt, mehr möglich zu machen. Und: Bedingt durch den saisonalen Effekt, vor allem aber vermutlich aufgrund der vermehrten Impfungen – allein im Kreis sind jetzt fast 170 000 Menschen zumindest einmal geimpft – sinken die Corona-Fallzahlen spürbar. Deshalb sind Öffnungsschritte gerechtfertigt. Es freut die Gastronomie, die Freizeitsportler, die Geschäftsinhaber, die Schwimmbad- und Fitnessstudiobetreiber, die Kulturschaffenden – aber vor allem uns alle. Denn wie lange haben wir darauf gewartet, endlich mal wieder rauszukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

DTV-Fußballer schlägt den Raab
DTV-Fußballer schlägt den Raab
DTV-Fußballer schlägt den Raab
Rollenhersteller verlässt Wermelskirchen
Rollenhersteller verlässt Wermelskirchen
Rollenhersteller verlässt Wermelskirchen
Firmen kämpfen mit Verkehrsanbindung
Firmen kämpfen mit Verkehrsanbindung
Firmen kämpfen mit Verkehrsanbindung
Männer leben christliche Werte
Männer leben christliche Werte
Männer leben christliche Werte

Kommentare