Konzert

Viel Applaus für junge Musiker des Gymnasiums

Endlich wieder auf der Bühne stehen: Das Weihnachtskonzert vom Gymnasium in der Stadtkirche am Markt war ein voller Erfolg.
+
Endlich wieder auf der Bühne stehen: Das Weihnachtskonzert vom Gymnasium in der Stadtkirche am Markt war ein voller Erfolg.

50 Schülerinnen und Schüler gestalten kulturellen Abend in der Stadtkirche.

Von Theresa Demski

Wermelskirchen. Viele Schüler stehen am Donnerstagabend zum ersten Mal auf der Bühne in der Stadtkirche. Die Pandemie hat ihnen etliche Auftritte versagt. Der kulturelle Abend des Gymnasiums soll diese Durststrecke beenden: Die Kirche ist fast voll, viele Eltern und Großeltern sind da, um dabei zu sein. Musiklehrerin Silke Vogel gibt den Besuchern gleich zu Beginn einen kleinen Einblick in das kulturelle Leben an der Schule.

Die Chöre seien aufgrund der Pandemie geschrumpft, auch die Musiker kämen nicht mehr in so großer Zahl zu den freiwilligen Angeboten. „Aber heute werden hier um die 50 Schülerinnen und Schüler auf der Bühne stehen“, sagt sie, „wir zeigen Ihnen heute das, was wir aktuell können.“ Den Auftakt machen junge Schüler mit Tuba, Flöte, Geige: Sie schicken ihre Melodie in die Kirche – und das Publikum freut sich über die Rückkehr der jungen Künstler.

Auch als die verschiedenen Chöre ihre Melodien beisteuern, jubeln die Besucher. Der Unterstufenchor hat die flotten Rhythmen von „Jingle Bells“ im Gepäck und hat sichtlich Spaß an Melodie und Auftritt.

Die Theatergruppe sorgt zwischendurch für Pantomime – die ist zwar für viele in den hinteren Reihen nicht so gut zu sehen, erntet aber vor allem vorne in der Stadtkirche viel Applaus. Die Kinder und Jugendlichen erzählen die Weihnachtsgeschichte um Liebe und Versöhnung in ihrer eigenen, wortlosen Sprache und werden dann wieder von den jungen Sängern abgelöst.

Mehrere Musiklehrer sind mit den Schülern im Einsatz: Andreas Frömmel dirigiert die Unterstufenschüler, Simeon Brück leitet die Orchesterklasse, Silke Vogel tritt ebenfalls mit Chorkindern auf. Unterstufen-, Mittelstufen- und Oberstufenchor steuern ihre weihnachtlichen Melodien bei, die Musiklehrer begleiten am Klavier.

Die Orchesterklasse spielt in verschiedenen Formationen. Und immer mal wieder sind auch die Besucher eingeladen, einzustimmen. Dann flankieren die gesammelten Chorschüler das Orchester und in der Stadtkirche zieht warme Weihnachtsstimmung ein: Vertraute Melodien und Texte lassen auch Eltern, Geschwister und Großeltern einstimmen. „Lassen Sie los“, hat sich Silke Vogel zu Beginn des Konzertes für die Zuhörer gewünscht. Und vor allem dann, wenn alle gemeinsam einstimmen, scheint das für einen Moment lang möglich.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Abiturientin engagiert sich in Afrika
Abiturientin engagiert sich in Afrika
Abiturientin engagiert sich in Afrika
Jemima hat die Zeit bei „The Voice Kids“ enorm weitergebracht
Jemima hat die Zeit bei „The Voice Kids“ enorm weitergebracht
Jemima hat die Zeit bei „The Voice Kids“ enorm weitergebracht
Zählscheine: Gewinnliste in Ihrem WGA
Zählscheine: Gewinnliste in Ihrem WGA
Zählscheine: Gewinnliste in Ihrem WGA
Seine Welt ist eine schwarze Scheibe
Seine Welt ist eine schwarze Scheibe
Seine Welt ist eine schwarze Scheibe

Kommentare