Programm

VHS bietet 2023 deutlich mehr Kurse an

Eric Hausherr ist seit kurzem neuer VHS-Leiter, die ihr Programm ab 2023 neu aufstellt.
+
Eric Hausherr ist seit kurzem neuer VHS-Leiter, die ihr Programm ab 2023 neu aufstellt.

Leiter Eric Hausherr stellt das Programm für das kommende Halbjahr vor.

Von Theresa Demski

Wermelskirchen. Vom Kochen mit den Bürgermeistern bis zur Qualifizierung zum Social-Media-Berater, vom Demokratiesalon bis zum kulinarischen Sprachenlernen: Dem neuen Programm der Volkshochschule (VHS) Bergisch Land ist der Imagewandel anzusehen. „Wir haben auch noch mal ordentlich aufgestockt“, erklärte VHS-Leiter Eric Hausherr während der Verbandsversammlung. Standen im vergangenen Halbjahr noch 257 Kurse im Programm, sind es im ersten Halbjahr 2023 schon 387 Kurse. Davon profitiert vor allem der Standort Wermelskirchen: 182 Kurse finden dort statt – eine Steigerung von 58 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2022. „Das hat vor allem damit zu tun, dass wir in Wermelskirchen auch neue Räumlichkeiten gefunden haben“, so Hausherr. Drei Räume der Sekundarschule dürften von der VHS künftig mitgenutzt werden. Dazu kämen die Räume der Kirchengemeinde Dabringhausen und des Bauvereins in Wermelskirchen. „Wir hätten uns gewünscht, dass die Steigerung der Kurse etwas ausgeglichener hätte stattfinden können“, erklärte Hausherr, „aber in Leichlingen und Burscheid ist es sehr schwierig für uns, Räume zu bekommen.“

Aber auch bei jenen Angeboten, die online stattfinden, legt die VHS im nächsten Halbjahr zu – um 96 Prozent im Vergleich zu Januar 2022: Statt sieben Kursen stehen 57 Online-Kurse im neuen Programm. „Damit haben wir das Thema Digitalisierung in Angriff genommen“, erklärte Hausherr.

Ohnehin spricht der VHS-Leiter mit Blick auf das neue Programm über einen „dynamischen Innovationsprozess“ – in allen Fachbereichen. So stellte Marjan Meeuwsen als Leiterin des Fachbereichs „Mensch und Gesellschaft“ neue Ideen vor, die 2023 umgesetzt werden sollen. So lädt etwa Dozent Armin Himmelrath dazu ein, in die persönliche Familienforschung einzusteigen. Auch Angebote für „Mensch und Hund“ kommen hinzu, auch das Thema Nachhaltigkeit bekommt mehr Raum. Zum ersten Mal soll, in Kooperation mit der Rheinischen Fachhochschule in Köln, ein zweisemestriger Kurs zum Social-Media-Berater angeboten werden.

Außerdem soll es bald Zehnerkarten geben, die es Interessierten ermöglichen soll, Angebote auszuprobieren. Sie richtet sich auch an Schichtarbeiter, die wöchentliche Kurse nicht regelmäßig besuchen können.

Auch für Schüler und Studierende wird es mehr Angebote geben

Gute Nachrichten hatte auch Daniela Potou vom Fachbereich Deutsch-Integration im Gepäck: Jüngst habe die VHS die Folgezulassung für vier weitere Jahre für die Durchführung von Integrationskursen erhalten. Wegen des erhöhten Bedarfs habe die VHS zehn neue Lehrkräfte gewinnen können. Mehr Unterstützung und Räumlichkeiten würden aber weiter dringend gesucht.

Ein weiterer Schwerpunkt im neuen Programm ist der Start des Konzepts „Junge VHS“. Mitarbeiterin Jacqueline Wolf stellte die neue Idee vor: „Wir haben Angebote geschaffen, die junge Leute neugierig machen sollen, etwas auszuprobieren.“ Neben Eltern und Familien nimmt das Programm vor allem Schüler und Auszubildende in den Blick. Insgesamt gibt es 29 neue Kurse. Darunter: Musik, Kunst, Umwelt, Kochen, Handlettering, Upcycling, PC-Spiele programmieren. „Es wird zum Beispiel auch einen Kurs geben, in dem junge Menschen Tipps bekommen, wie sie sich in ihrer ersten eigenen Wohnung selbst versorgen“, erklärte Wolf.

Begleitet wird die Veröffentlichung des Programms für das Wintersemester erneut von einer großen Werbekampagne. Als VHS-Botschafter wurden Jemima Esteves, Silke Riemscheid aus Burscheid, Kinderbuchautorin Annette Langen und Armin Himmelrath gewonnen. In der Stadt wird es wieder Bodenaufkleber geben, sobald das Programm gedruckt worden ist.

Das Frühjahrssemester 2023 ist bereits online buchbar – die VHS setzt nochmal auf ein Halbjahresprogramm. Ab Mitte Dezember wird es das Kursbuch auch in Druckform geben.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Ich habe so viel gelacht und mich köstlich amüsiert“
„Ich habe so viel gelacht und mich köstlich amüsiert“
„Ich habe so viel gelacht und mich köstlich amüsiert“
73-Jähriger fällt auf Betrug herein
73-Jähriger fällt auf Betrug herein
Haus der Begegnung: Eine feste Institution in der Stadt
Haus der Begegnung: Eine feste Institution in der Stadt
Haus der Begegnung: Eine feste Institution in der Stadt

Kommentare