Wirtsmühle

VHS: Arbeit unter erschwerten Bedingungen

Im Frühjahr zog das Team der Volkshochschule in die Räume an der Wirtsmühle. Seit einer Woche läuft die Saison wieder. Unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln.
+
Im Frühjahr zog das Team der Volkshochschule in die Räume an der Wirtsmühle. Seit einer Woche läuft die Saison wieder. Unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln. .
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Die Pandemie stellt die Bildungseinrichtung vor Herausforderungen

Von Anja Carolina Siebel

Wermelskirchen. Es ist eine Herausforderung. Das stellt Marjanne Meeuwsen von der Volkshochschule Bergisch Land dieser Tage immerwieder fest. „Aber wir haben die Herausforderung angenommen und sind wieder mitten in unserer Arbeit angekommen.“

Die Corona-Pandemie hat auch in der Erwachsenenbildung viele Veränderungen notwendig gemacht. Praktisch „nebenbei“ stemmten die VHS-Mitarbeiter im Frühjahr den Umzug von der Rot-Kreuz-straße an die Wirtsmühle. Wie berichtet, soll auf dem ehemaligen Realschulgelände, wo die Volkshochschule bisher interimsmäßig beheimatet war, der Sekundarschul-Neubau entstehen. Die VHS musste deshalb umziehen – und hat jetzt ihren vorerst endgültigen Sitz an der Wirtsmühle. „Es war spannend“, sagt Marjanne Meeuwsen. „Aber die Tatsache, dass bei uns wegen des Corona-Lockdowns der Betrieb praktisch Stillstand, hat uns die Sache etwas erleichtert.

Seit einer Woche ist der betrieb an der Wirtsmühle nun wieder aufgenommen, kommende Woche starten dann auch wieder die Kurse in der Erwachsenenbildung. Kurz: Die neue Saison an der VHS hat begonnen.

Meeuwsen: „Einen großen Teil nehmen nach wie vor unsere Integrations- und Deutschkurse in Anspruch. Dazu gehören der reguläre Deutschkurs für Migranten und der Deutschkurs für den 2. Bildungsweg sowie die Integrationskurse. Das zweite Standbein sind die Schulabschluss-Kurse. Schüler an der VHS haben die Möglichkeit, ihren Real- oder Hauptschulabschluss Klasse 10 nachzuholen sowie den Hauptschulabschluss 9. Klasse mit integriertem Praktikum. Auch die sind wieder gestartet. „Unsere Schüler halten sich alle vorbildlich an die Maskenpflicht“, berichtet Marjanne Meeuwsen. „Wir haben aber auch das Glück, in unseren Räumen viel Platz zu haben, so dass wir keine Schwierigkeiten mit den Abstandsregeln haben.“ Zudem finde der Unterricht anders als in Regelschulen häufig in Kleingruppen statt.

Zögerlich seien noch die Angebote in der Erwachsenenbildung. Sprachkurse, Tanzen, Handarbeit oder Workshops – alles bietet die VHS in ihrem aktuellen Programm an. Die Angebote der VHS sind gegliedert in die Bereiche „Mensch und Gesellschaft“, „Berufliche Bildung/EDV“, „Zertifikate und Abschlüsse“, „Sprachen“, Kulturelle Bildung“, „Eltern- und Familienbildung“ sowie „Umwelt und Gesundheit“.

Sie finden zum Teil in den VHS-Räumen an der Wirtsmühle, zum Teil aber auch in Schulen oder anderen auswärtigen Gebäuden statt. Immer unter Berücksichtigung des Abstands und der nötigen Hygiene-Vorschrift. „Gerade die älteren Teilnehmer haben aber noch teilweise Angst vor Ansteckung und besuchen die Kurse teilweise noch nicht. Damit müssen wir leben.“

Aber es gibt auch Ideen, wie man möglicherweise einen Präsenzunterricht oder einer Präsenzveranstaltung aus dem Wege gehen kann. Meeuwsen: „Im November findet bei uns erstmals ein Online-Vortrag zum Thema politische Bildung statt. Auch auf diesem Wege versuchen wir jetzt, Menschen zu erreichen, die sich vielleicht wegen der Infektionsgefahr scheuen, zu uns zu kommen.“

Sorge vor Ansteckung ist immer präsent

Trotz aller Freude über den Wieder-Einstieg ins Bildungsprogramm: Das Team sei derzeit eigentlich immer „in Alarmbereitschaft“, sagt VHS-Leiter Klaus-Jürgen Miesen. „Wir haben für alles gesorgt, sind extrem vorsichtig, aber die Sorge vor einer Infektion in unseren Räumen ist immerpräsent.“ | Standpunkt

Hintergrund

Seit dem 6. April finden Bürger die Volkshochschule Bergisch Land unter der neuen Adresse: VHS Bergisch Land, Wirtsmühler Straße 12, 42929 Wermelskirchen. Tel. (02196) 94704-0.

Das neue Programm der VHS mit allen Angeboten für die Erwachsenenbildung aus verschiedenen Bereichen ist wie immer unter der bekannten Internetseite abrufbar.

www.vhs-bergisch-land.de

Standpunkt

anja.siebel@rga-online.de

Ein Kommentar von Anja Carolina Siebel

Keine Frage, die Corona-Pandemie hat so manches auf den Kopf gestellt. Von den wirtschaftlichen Folgen des wochenlangen Lockdowns im Frühjahr und den Auswirkungen, beispielsweise auf die Gastronomie, die bis heute reichen, ganz zu schweigen. Längst ist nicht klar, wie schwer die Folgen in verschiedensten Bereichen wirklich wiegen werden. Aber, das wurde vielerorts bereits konstatiert, es gibt auch Chancen dieser Krise. Eine davon ist die Kreativität vieler Menschen, die die Krise hervorgebracht hat. Es gibt beispielsweise mehr Außengastronomie; viele Wirte überlegen jetzt, ob sie die Freiluftsaison nicht vielleicht sogar verlängern können.

War Home-Office in vielen Branchen vor Corona noch undenkbar, so funktioniert es heute an vielen Stellen reibungslos. Es gibt Online-Konzerte, Internet-Konferenzen, und sogar die Volkshochschule stellt ihr Programm sukzessive entsprechend um. Das alles bereichert das alltägliche, das Berufs-, Freizeit- und kulturelle Leben ungemein. Ein Pfund, an das es deshalb auch nach der Pandemie anzuknüpfen gilt. Es kann das Leben nur einfacher und bunter machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Bowl Church möchte Ruhe einkehren lassen
Bowl Church möchte Ruhe einkehren lassen
Bowl Church möchte Ruhe einkehren lassen
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben

Kommentare