Verzicht erfordert Geduld

Pfarrer in Dhünn: Reinald Rüsing. Archivfoto: Herbert Draheim
+
Pfarrer in Dhünn: Reinald Rüsing. Archivfoto: Herbert Draheim

Pfarrer Reinald Rüsing wünscht Kraft und Ausdauer

Von Pfarrer Reinald Rüsing, Evangelische Kirchengemeinde Dhünn

Wie die Zeit vergeht! Es sind nun schon neun Wochen, dass ich jeden Morgen als allererstes auf die neuen Zahlen des Corona-Updates schaue. Und ich frage mich bange, ob mein Gesundheitsrisiko heute wieder gestiegen ist oder nicht. So gerne würde ich mich mit meiner Gemeinde wieder treffen, mit großer Vorfreude auf ein Gemeindefest zugehen. Aber ich muss verzichten. Und dafür brauche ich Geduld.

Was hilft mir in meiner inneren Unruhe? Mir hilft der Gebetsruf der Jahreslosung für 2020: „Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“, weil Gott meine Bedürftigkeit sieht, und ich seine Nähe im Gebet spüre. Mir hilft, mit Menschen, die mir nahestehen, zu telefonieren, ihnen Briefe zu schreiben oder ihnen zu mailen. Mir hilft zu wissen, dass mein Abstandhalten anderen Menschen zugute kommt. Schließlich hilft mir zu hoffen, dass solche Zeiten wie jetzt, auch mal vorüber sein werden. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Ausdauer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Lärm und Party am Busbahnhof verärgern Anwohner
Lärm und Party am Busbahnhof verärgern Anwohner
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen
Aus der Dachkammer raus in die ganze Welt
Aus der Dachkammer raus in die ganze Welt
Aus der Dachkammer raus in die ganze Welt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare